Egeln l In einem landwirtschaftlichen Betrieb an der Ascherslebener Straße in Egeln musste am Sonnabend die Feuerwehr anrücken - mehrere Strohballen in einem Stall waren in Brand geraten. Erst vor zwei Wochen hatte der benachbarte Stall in Flammen gestanden. "Wir sind langsam am Ende unsere Kräfte", schimpfte ein Feuerwehrmann. Nur noch der selbstverständliche Gedanke, anderen Menschen helfen zu wollen, halte die Motivation der Einsatzkräfte hoch, bestätigte auch Einsatzleiter Steffen Jünemann.

Dieses Mal sei man mit rund 40 Einsatzkräften im Einsatz gewesen. Den Schaden will der Besitzer des Gehöfts schon gar nicht mehr beziffern. "Ich bin am Ende meiner Kräfte", erklärte er. "Hoffentlich findet die Polizei den Verantwortlichen für die Brandserie."