Neundorf l Es staubt rund um die Görickestraße in Neundorf. Die Straße gleicht einem Feldweg, die umliegenden Straßen sind zum Teil unbefestigt. Seit die Rathmannsdorfer Straße gesperrt ist, sie wird seit dem 13. August 2018 im ersten Abschnitt grundhaft ausgebaut, verirren sich oft Autos in das Wohngebiet. Die Anwohner ärgern sich und hoffen auf Hilfe.

Feldweg

„Es kommen viele fremde Fahrzeuge hier vorbei, um die Baustelle vielleicht doch umfahren zu können und müssen oft wieder umkehren.“ Renate Stops berichtet von einer Beobachtung, die sie und ihre Nachbarn dieser Tage immer wieder machen. Dabei halte die Görickestraße dieses Verkehrsaufkommen gar nicht aus, und das zehre an den Nerven derjenigen, die hier lebten. „Der Schotter und der Staub liegen zentimeterdick. Bedingt durch die Monate lange Trockenheit ist die Staubbelästigung noch intensiver geworden. Wenn man nicht im Schritttempo fährt, gibt es eine minutenlange Staubwolke“, sagt die Anwohnerin. „Die Schulkinder die aus dem Dorf kommen, die Rentner, die mit ihrer Gehhilfe spazieren gehen und die Radfahrer müssen stehen bleiben, da sie oftmals die Hand vor Augen nicht mehr sehen können.“

Um die Staubbelastung etwas zu verringern, spritzen die Anwohner vor ihren Grundstücken die Fahrbahn nass. Wenn es besonders heiß ist, drei- bis viermal am Tag, sonst gebe es keine Wirkung. „Aber das alles kostet Strom und Wassergeld für die Anwohner“, sagt Renate Stops.

Badewannenrennen in Osmarsleben

Osmarsleben (dw) l Zum 43. Mal haben die Osmarslebener ihre Wipper zum Heimatfest schiffbar gemacht. Das Badewannenrennen stand an. 16 bunte Boote zogen an den Zuschauern vorbei. Fotos: Daniel Wrüske

  • Die

    Die "Deichgrafen" gehen es chillig an und lassen es sich gut gehen. Bernd Hanemann, Dieter Born, ...

  • Die

    Die "Deichgrafen" gehen es chillig an und lassen es sich gut gehen. Bernd Hanemann, Dieter Born, ...

  • "Spritzig“: Marcel Scheiba, Jans Withneben, Sandra und Sebastian Kinne mit ihrem Bierkaste...

  • Katja Knakowski und Nico Michalewicz sind die

    Katja Knakowski und Nico Michalewicz sind die "Wipper Kukidentler".

  • Auf der Brücke stehen viele Zuschauer. Sie sehen hier das Boot von Sebastian und Sandra Kinne sowie von Jens Withneben und Marcel Scheiba.

    Auf der Brücke stehen viele Zuschauer. Sie sehen hier das Boot von Sebastian und Sandra Kinn...

  • Matthias Schütze und Lars Lehmann wissen:

    Matthias Schütze und Lars Lehmann wissen: "Was fällt, das fällt!" Sie haben das Sc...

  • Tommy Kostors und Nils Glockenmeier (rechts) drehen den Spieß um, als Yvonne Stanczyk mit der Wasserpistole kommt.

    Tommy Kostors und Nils Glockenmeier (rechts) drehen den Spieß um, als Yvonne Stanczyk mit de...

  • Die schwimmende Praxis.

    Die schwimmende Praxis.

  • Carmen Hanemann (links) und Pauline Huhnstock bauen am Morgen das Floß auf. Transparente und Co. haben sie selbst gestaltet.

    Carmen Hanemann (links) und Pauline Huhnstock bauen am Morgen das Floß auf. Transparente und...

  • Die

    Die "Glitzer Glitzer Party" tourt und Jessica Weiß, Susen Krause, Claudia und Alexandra Meie...

  • Susen Krause (von links), Claudia Meier, Bianca Tittel und Jessica Weiß.

    Susen Krause (von links), Claudia Meier, Bianca Tittel und Jessica Weiß.

  • Martin Schulz (von links), Alexander Fischer und Michael Schütze sorgen dafür, dass die Boote ins Wasser kommen.

    Martin Schulz (von links), Alexander Fischer und Michael Schütze sorgen dafür, dass die...

  • Yvonne Stanczyk, Peggy, Kristin, Nadine und Michael Hübert laden auf ihre

    Yvonne Stanczyk, Peggy, Kristin, Nadine und Michael Hübert laden auf ihre "Beach Bar".

  • Die

    Die "Beach Bar" schafft es nicht bis zum Ziel an der Brücke.

  • Heiße Rösser: Anne Kreye, Denise Schmidt und Steffen

    Heiße Rösser: Anne Kreye, Denise Schmidt und Steffen "Tische" Kirchberg mit "Titsches K...

  • Olaf Krause (links) und Thomas Huhnstock sind das bewährt spaßige Moderatorenduo.

    Olaf Krause (links) und Thomas Huhnstock sind das bewährt spaßige Moderatorenduo.

  • Lucy (vorn) feiert auf dem Kahn ihren 16. Geburtstag. Mit Sophie und Tabea sind die

    Lucy (vorn) feiert auf dem Kahn ihren 16. Geburtstag. Mit Sophie und Tabea sind die "Wipper Girls...

  • Da fliegen auch mal Wasserbomben.

    Da fliegen auch mal Wasserbomben.

  • Josephine Huhnstock und Enrico Huhnstock mit dem

    Josephine Huhnstock und Enrico Huhnstock mit dem "Schweizerhof".

  • Eine Wasserschlacht mit den Nachbarn liefert sich die Crew der

    Eine Wasserschlacht mit den Nachbarn liefert sich die Crew der "Wipper-Wampen". Michael Landgraf ...

  • "Lasst uns durch, wir fahren weiter bis nach Ilberstedt", ruft Hans Schulz. Er fährt mit Wip...

  • Bei Mercedes Rüger (rechts) gibt es Bowle für Frauen und Kinder.

    Bei Mercedes Rüger (rechts) gibt es Bowle für Frauen und Kinder. "Damit nicht immer nur...

  • Manuel Pickart ist auf der Suche nach der Richtigen. Bewerbungen nimmt er in seinem Pool in Augenschein.

    Manuel Pickart ist auf der Suche nach der Richtigen. Bewerbungen nimmt er in seinem Pool in Augen...

  • David Buchmann, Florian Sasse und Daniel Laschek sind die

    David Buchmann, Florian Sasse und Daniel Laschek sind die "Osmarslebener Weißwurstzipfel".

  • Regelmäßig aus Neundorf zu Gast: Jonas, Moritz und Uwe Tillner mit der

    Regelmäßig aus Neundorf zu Gast: Jonas, Moritz und Uwe Tillner mit der "Neundorfer Lok".

Die Anlieger wissen, dass die Bauarbeiten in der Rathmannsdorfer Straße noch Monate dauern werden. So lange wollen und können sie die Zustände vor ihren Haustüren allerdings nicht hinnehmen. Sie haben sich bereits an die Stadt Staßfurt und die Polizei gewandt, doch ohne bisher Erfolg, so Renate Stops.

Tempo runter

Auf Volksstimme-Nachfrage erklärt das zuständige Staßfurter Rathaus zunächst klarstellend, dass die Görickestraße keine offizielle Umleitungsstrecke für die Straßenbaumaßnahme in der Rathmannsdorfer Straße ist. Ein erster Schritt sei jetzt aber unternommen worden, um die Situation zu verbessern, weitere sind in Planung. Das Straßenverkehrsamt teilt mit, dass kurzfristig die zulässige Geschwindigkeit reduziert wurde, von Tempo 30 auf Tempo 10. Außerdem sei durch die Beschilderung alles veranlasst worden, um die direkten Anwohner zu schützen, etwa durch ein „Sackgassenschild“. Eine andere Verkehrsregelung oder Verkehrsführung sei nicht möglich. Renate Stops kennt das alles. „Leider halten sich nur wenige Autofahrer daran“, sagt sie.

Die Stadt bewertet die Situation allerdings umfangreicher und sieht nicht nur mögliche „Baustellen-Umfahrer“ in der Pflicht, sondern auch die Nachbarschaft selbst. Dass die Görickestraße im Zuge des Ausbaus der Rathmannsdorfer Straße „verstärkt“ durch „fremde Fahrzeuge“ genutzt werden soll, wie es die Nachbarschaft berichtet, erscheine nicht unbedingt plausibel, meint Wolfgang Kaufmann, Chef der Bauverwaltung im Rathaus, „weil alle Straßen in diesem Bereich an der Einmündung zur Rathmannsdorfer Straße als Sackgasse enden“ und man an der Baustelle ohnehin nicht weiter komme. „Die Görickestraße wird aber gleichwohl vermehrt durch die Bewohner der Görickestraße selbst sowie durch diejenigen aus der Gustav-Klaue-Straße, der Lehdestraße und des Güstener Weges benutzt.“ Sie diene als sogenannte „Sammelstraße“. Auch das trage zur Staubentwicklung bei. Die wiederum rühre aus der anhaltenden trockenen Witterung aber auch aus ihrem unbefestigten Zustand.

Blitzer

Der mache es dem Ordnungsamt nicht möglich, ein festes Blitzgerät aufzubauen, die Geschwindigkeit zu messen und sanktionierend zu wirken. „Wir haben aber bereits mit den Polizeibehörden Kontakt aufgenommen und klären, ob sie mit ihrer mobilen Laser- Technik dort Geschwindigkeitsmessungen durchführen kann“, so der Fachbereichsleiter.