Staßfurt l Max, Ylenia, Tabea, Anna, Lina und Sophie lassen sich von umherschwirrenden Bienen nicht beirren. Mit ihrem Projekt Bienenfreunde 8.3 unterstützen die Achtklässler das bundesweite Bemühen um die Bienenrettung.

Auslöser für den Einsatz der Staßfurter Gymnasiasten war ein Weihnachtsgeschenk für Max. Der 14-Jährige hatte einen Gutschein für einen Neu-Imkerlehrgang von seinen Eltern bekommen und letztendlich auch einen Bienenstock.

Das Thema Insektensterben im Bio-Unterricht animierte die Jugendlichen nun, an einem Wettbewerb teilzunehmen. „Die Landschaftsgärtner“, Naturfreunde aus Rheinland-Pfalz, loben drei Preise (3000, 2000 und 1000 Euro) aus für Projekte, die dem Bienensterben entgegenwirken. Dazu müssen die Hobby-Imker möglichst viele Fotos von Bienen beim Nektarsammeln auf bienenfreundlichen Pflanzen machen und bei Instagram hochladen. Mehr als 200 Klassen und AGs sind bundesweit dabei mit ihren Aktionen und Blogs und helfen, die Bienen zu retten. Im Sommer wird über die besten Beiträge abgestimmt.

Bilder

Mehr Informationen zur Aktion über www.schoenerewelt.de