Neundorf l Die Staßfurter Kultur- und Karnevalsgesellschaft (SKG) startet eine neue Aktion. Die spaßige Aktion, die Auftakt in die Karnevalszeit ist, soll in Neundorf stattfinden, weil die SKG dort ihren Vereinssitz hat und beim Heimatfest und Weihnachtsmarkt aktiv am Ortsgeschehen mitwirkt. Die Karnevalsshow der SKG wird aber weiterhin im Salzland Center Staßfurt stattfinden - die nächste am 17. Februar 2018.

Die Rathausschlüsseleroberung wird, wie es die Karnevalstradition will, am 11.11. stattfinden. Da dieser Tag ein Sonnabend ist, bietet sich eine Aktion um Mittag herum an, bei der alle Neundorfer und Gäste willkommen sind. „Alle, die Lust haben, können uns begleiten. Ob groß oder klein, ob kostümiert oder nicht - wir freuen uns über alle, die für diesen Spaß zu haben sind“, kündigt die Vereinsvorsitzende der SKG Stefanie Fröhlke-Friedrich an.

Die Kita ist dabei

Die Staßfurter Karnevalisten haben nun schon etliche Karnevalsfans für ihre Aktion ins Boot geholt. Die Neundorfer Kita „Pusteblume“ ist dabei, die Tanzgruppe der Lebenshilfe „Crazy Dance Rabbits“ und Mitglieder weiterer Vereine aus Neundorf. Allem Anschein nach wird der kleine Umzug, der ursprünglich geplant ist, ein großer Umzug werden.

Start ist um 11 Uhr am Neundorfer Rathaus. Die Staßfurter Karnevalisten versammeln sich dort kostümiert und verbreiten närrische Stimmung. Für die Kinder, die alle mit ihren Familien zum Umzug willkommen sind, werden Bonbons geworfen. Die Kita „Pusteblume“ wird ein Liedchen am Rathaus singen.

Um 11.11 Uhr soll dann der Rathausschlüssel ergattert werden. Damit übernehmen die Narren symbolisch das Zepter in der fünften Jahreszeit. Selbst wenn im Neundorfer Rathaus keine Verwaltung mehr sitzt, wollte sich Ortsbürgermeister Klaus Maaß diesen Spaß nicht nehmen lassen.

Er wird sich am Fenster des Neundorfer Rathauses in der oberen Etage positionieren und versuchen, seinen Schlüssel zu verteidigen. Ein großer Schlüssel wird für den Tag eigens von Hand geschmiedet.

Maaß auf dem Hubsteiger

Nach kurzer Weigerung - so will es die Tradition - werden die Jecken ihren Ortsbürgermeister doch bezwingen und aus dem Rathaus herausholen. Dazu werden Dijana und Mathias Cosic aus Atzendorf mit dem Hubsteiger ihrer Firma am Rathaus bereit stehen und den Ortsbürgermeister kurzerhand aus dem Fenster holen.

Dann folgt ein kleiner Umzug durch den Ort: Es geht zu Hans Werner in die Gaststätte „Zur Quelle“, wo man mittags noch ein wenig feiern möchte. DJ Thomas Nagel wird Musik auflegen, es gibt gegrillte Würstchen und Bouletten und die Cosics Firma sponsert ein Fass Freibier.

Wichtig hierbei: Eine Konkurrenz zum Neundorfer Karneval soll die Schlüsseleroberung nicht darstellen. „Es geht viel mehr darum, dass wir Neundorf noch eine kleine Aktion und etwas Unterhaltung bieten wollen“, sagt Stefanie Fröhlke-Friedrich. In diesem Sinne freut sich auch Klaus Maaß auf seine Gefangennahme und meint: „Es ist toll, wenn mal wieder etwas Neues im Ort passiert.“