Wolmirsleben (rki) l „Das ist für uns eine besondere Auszeichnung“, sagte Schulleiterin Silke Krug.

Der Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“ ist ein Schulmannschaftswettbewerb, an dem sich alle 16 Länder der Bundesrepublik Deutschland beteiligen können. Die Idee zu einem bundesweiten Wettbewerb in Anlehnung an den weltgrößten Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ entwickelte sich aus der Deutschen Behindertensportjugend und dem Deutschen Behindertensportverband heraus. Sie wird seit 2010 umgesetzt. Schirmherr des Bundeswettbewerbs ist der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Erfolge

Stolz blickt die Förderschule „Am Park“ auf die bisherigen sportlichen Erfolge der letzten Jahre zurück. So belegte die Fußballmannschaft 2014 den 2. Platz bei „Special Olympics“, den 2. Platz bei den Kreisjugendspielen 2015, den 3. Platz beim Landesfinale „Jugend trainiert für Paralympics 2016“ und den 1. Platz beim Weihnachtsstollen-Fußballturnier der Schule „Am Wasserfall“ in Magdeburg im Jahr 2017.

Silke Krug: „Besonders stolz sind alle Schüler und Mitarbeiter der Schule auf den Sieg der Mannschaft beim Landesfinale ,Jugend trainiert für Paralympics 2018‘. Der 1. Platz ist die Eintrittskarte für das Bundesfinale im Herbst dieses Jahres. Die Wolmirslebener Fußballmannschaft der Förderschule vertritt Sachsen Anhalt somit bei diesem großen Event.“

Im Herbst

Dazu werden 11 Mädchen und Jungen der Förderschule „Am Park“ Wolmirsleben vom 23. bis 27. September nach Berlin fahren. Sie trainieren fleißig seit 2014 mindestens einmal wöchentlich in der Fußball-Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Ronny Kemp, Heike Luwich und Eva Born. „Aufgeregt und erwartungsvoll sehen sowohl Fußballer und Trainer dem Bundesfinale entgegen. Die Teilnahme am Wettbewerb bietet den Jungen und Mädchen die Möglichkeit, im schulischen Rahmen Wettkampferfahrung zu sammeln, Jugendliche aus unterschiedlichen Disziplinen kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Außerdem kommt dem Schulsport im Kampf gegen die zunehmende Bewegungsarmut in Zeiten der Digitalisierung eine immer wichtigere Bedeutung zu“, sagte die Schulleiterin.

Sie würde sich sehr über die Unterstützung der Fußballmannschaft durch Spenden freuen. „Das Geld möchten wir für einheitliche Sportkleidung der Mannschaft verwenden“, sagte Krug, die sich schon im Voraus für die Hilfe bedanken möchte.

Die Kontodaten finden die Spender auf der Homepage der Schule https://park.salzlandkreis.de unter dem Punkt „Förderverein“.