Staßfurt l Nachdem sich der Stadtrat dafür entschieden hat, ab diesem Jahr für das Salzlandfest einen Zuschuss von 25 000 Euro aus dem Haushalt zur Verfügung zu stellen (Salzland-Kurier berichtete), sind die zahlreichen Organisatoren von Heimatfesten in den Staßfurter Ortsteilen hellhörig geworden.

Antrag der SPD/Grüne

Zudem stellte die Fraktion der SPD/Grüne einen Antrag, künftig auch die Heimatfeste in den Ortsteilen wieder finanziell zu unterstützen. „Wir sind der Meinung, dass die Stadt Staßfurtr nicht nur aus der Kernstadt besteht“, erklärt Fraktionschef Michael Hauschild, „In den Orten ringsum gibt es auch wichtige Höhepunkte. Denen wollen wir ebenfalls etwas zukommen lassen.“ Die Initiatoren dieser kulturellen Höhepunkte konnten ursprünglich auf Haushaltsmittel der jeweiligen Gemeinden bauen, als jene noch selbständig waren.

6000 Euro

Nun ist das Thema Bestandteil der Tagesordnungen in den Ortschaftsratssitzungen nächste Woche. Demnach soll der Oberbürgermeister der Stadt Staßfurt damit beauftragt werden, „für die tatsächlich durchgeführten Heimatfeste der Ortsteile der Stadt Staßfurt einen Betrag in Höhe von 6000 Euro jährlich zur Verfügung zu stellen.“

Prozentual

Die Aufteilung der 6000 Euro für die Ortsteile soll dann laut aktueller Beschlussvorlage künftig prozentual anhand der Einwohnerzahlen erfolgen.

Leitbild

Der Haushalt 2018 ist beschlossen. Worauf sich die Dorffest-Macher allerdings bereits für dieses Jahr Hoffnung machen könnten, wären Mittel aus der Leitbildförderung, die insgesamt 50 000 Euro beträgt und in diesem Jahr ausgegeben werden müssten. Eines der vielen Leitbildprojekte sieht vor, das Leben auf dem Dorf lebenswerter zu gestalten, wozu auch die Durchführung traditioneller Heimatfeste gehört. Die Verwendung dieser Leitbildgelder stehen ebenfalls auf der Tagesordnung der Ortschaftsräte.

Termine für Bürger

Die Termine der Sitzungen, mit Beginn jeweils 18.30 Uhr: in Athensleben (Dorfgemeinschaftshaus), Montag, 12. März; in Förderstedt (Rentnertreff) und in Hohenerxleben (Dorfgemeinschaftshaus), am Dienstag, 13. März; in Löderburg (Bürgerbüro), Mittwoch, 14. März; in Neundorf (ehemaliges Rathaus, hier bereits 18 Uhr) und in Rathmannsdorf (Dorfgemeinschaftshaus), Donnerstag, 15. März.