Tarthun l Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad Celsius lockten mehr als 200 Besucher aus der Gemeinde Bördeaue und darüber hinaus zum dritten Tarthuner Ostermarkt an. Dort erlebten sie auch den ersten offiziellen Auftritt der Club Dancer vom Tarthuner Kindertreff, der mit viel Beifall belohnt wurde.

60 Kinder suchen Ostereier

Über 60 Kinder warteten mit kleinen Körbchen vor dem Eingang zum Spielplatz gegenüber der Kirche auf den Startschuss zum Eiersuchen. Die Veranstalter hatten auf dem weitläufigen Gelände über 350 bunte Ostereier versteckt. Nach dem symbolischen Scherenschnitt konnte die Mädchen und Jungen dann nichts mehr aufhalten. Dieses Mal durfte jedes Kind aber nur sechs Eier sammeln, damit es auch für alle reicht. Im letzten Jahr war nach zehn Minuten Schluss. Außer der Suchaktion konnten die Kinder noch am Eierlaufen in der Buschstraße, am Osterquiz am Klubhaus sowie an den Spielen auf dem Dorfplatz, zum Beispiel am Büchsenwerfen, teilnehmen. Wer alle Stationen durchlaufen hatte, erhielt zur Bestätigung nicht nur jeweils einen Stempel, sondern am Ende vom Mitorganisator Markus Evert auch einen schönen Preis.

Höhepunkt der Veranstaltung war der Besuch des Osterhasen. Er nahm sich viel Zeit, um die vielen Süßigkeiten in seinem Korb an die Kinder verteilen zu können. Zum Schluss durften dann auch die Erwachsenen zugreifen und sich ein buntes Osterei oder etwas anderes Schönes auswählen. Beim Anblick des Langohrigen zückten viele Eltern schnell ihr Smartphone, um ihn und ihren Sprößling im Bild festzuhalten.

Bilder

Trubel am Dorfgemeinschaftshaus

Zur Freude der Besucher waren auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus mehrere Stände aufgebaut. Es gab Kaffee und Kuchen, Osterbasteleien und leckeres Eis sowie außergewöhnliche Luftballons in Form von allen möglichen Figuren. Mit dabei war auch der Förderverein des gemeindlich-kulturellen Lebens Unseburg mit einem Stand. Dort konnten die Kinder am Glücksrad drehen oder ihre Geschicklichkeit im Bogenschießen unter Beweis stellen. Das wurde mit tollen Preisen bedacht.

Markus Evert äußerte sich erfreut über die große Besucherresonanz. Aus diesem Grund werden die Familien Evert, Bollmann und Menzel aus Tarthun, die die Ostermärkte 2017 aus der Taufe gehoben hatten, auch im nächsten Jahr wieder dazu einladen. Markus Evert nannte mit dem 4. April 2020 auch schon einen Termin dafür.

Bürgermeister Peter Fries (CDU) sprach von einer Erfolgsgeschichte und dankte den Organisatoren sowie den Sponsoren, die das Ganze erst möglich gemacht hatten. Positiv wertete er, dass der Ostermarkt immer mehr Kinder auch von außerhalb anzieht.