Staßfurt l Donnerstagnacht, gegen 22.40 Uhr, hält die Polizei einen 30-jährigen VW-Fahrer in der Pestalozzistraße zu einer Kontrolle an. Bei der Kontrolle stellen die Beamte drogentypische Ausfallerscheinungen beim Fahrer fest. Nach der Frage eines Führerscheins stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen besitzt.

Die Polizisten entschlossen sich einen Drogenvortest durchzuführen, der dann positiv reagierte. Drogen an sich konnten die Beamten aber weder am Fahrer noch im Auto finden. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und im Polizeirevier realisiert. Weiterfahren durfte der 30-Jährige natürlich nicht. Wegen Drogenkonsum und Fahren ohne Führerschein wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.