Staßfurt (dt) l Ein 36-jähriger Staßfurter ist am Donnerstag in seiner eigenen Wohnung in der Salzstadt zusammengeschlagen worden. Wie die Polizeidirektion Nord am Freitag mitteilt, habe der Staßfurter fünf oder sechs der Polizei bislang unbekannte Männer in die Wohnung gelassen. Offenbar habe das Opfer den Tätern Geld geschuldet und die Täter wollten es sich wieder einfordern.

Dem konnte der 36-Jährige laut Polizeiangaben nicht nachkommen und sei dafür von den Tätern massiv geschlagen und getreten worden. Auch ein Schlagstock sei zum Einsatz gekommen. Unter anderem mit Platzwunden am Kopf, Prellungen und Verletztungen im Mund wurde der Mann zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Kripo ermittelt.