Staßfurt l Am Polizeirevier in Staßfurt laufen seit einiger Zeit Bauarbeiten. Die blauen Dienstfahrzeuge, vom Zweisitzer bis zum Kleinbus, parken draußen aufgereiht in der Salinenstraße, dazu Absperrband und Bagger. Frei nach dem Motto „Die Mauer muss weg“ würde der Sprecher des Polizeireviers Salzlandkreis, Marco Kopitz, die Maßnahme bezeichnen. Denn der ist immer für eine Prise Humor zu haben.

Aber im Ernst. Bei den Bauarbeiten an der Polizeistation handelt es sich nicht etwa um einen Großumbau, sondern nur um kleinere Sanierungsarbeiten, wie Marco Kopitz nun ernsthaft informiert: „Es sind notwendige Sanierungsarbeiten am ehemaligen Reviersitz“. Die Mauer, die einst das Gelände abschirmte, sei marode gewesen. Mittlerweile ist sie abgerissen. Sie soll „durch einen Zaun ersetzt“ werden.

Auch die Garagen auf dem Polizeihof sollen dieser Tage Geschichte werden. Der ältere Komplex wird seit gestern abgerissen. „Auch hier entstehen moderne Varianten“, so Kopitz. Genauer dienen Carports später mal den Polizeiautos als Unterstand.

Der ehemalige Sitz der Polizei in Staßfurt ist heute Außenstelle des „Polizeireviers Salzlandkreis“, das seine Zentrale in Bernburg in der Franzstraße 35 hat. Das einstige Kommissariat war im Zuge der Polizeireform des Landes Sachsen-Anhalt 2014 heruntergestuft worden. Die Reform hatte auch zu Schließungen von Revieren geführt und gleichzeitig die Regionalbereichsbeamten hervorgebracht, die Ansprechpartner für Bürger in der breiten Bevölkerung sein sollen.