Egeln/Langenweddingen l Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am 20. Dezember wurde ein Audifahrer mit über hundert Kilometern zu viel auf dem Tacho erwischt. Anstelle der erlaubten 100 km/h war er mit 207 Stundenkilometern unterwegs. Die Polizei führte die Kontrolle zwischen Egeln und Langenweddingen durch.

Gegen den 30-jährigen Brandenburger wurde ein Verfahren eingeleitet. Auf ihn warten drei Monate Fahrverbot und eine Geldstrafe in Höhe von 600 Euro. Zusätzlich gibt es zwei Punkte in Flensburg für die ransate Fahrt.