Hecklingen (ntu/vs) l In einem Hecklinger Einfamilienhaus hat die Polizei am Dienstag eine Drogenrazzia durchgeführt und mehr als 1500 Marihuanapflanzen sichergestestellt. Gegen einen 28-Jährigen Mann aus der Türkei wird nun ermittelt. Die Hamburger Straße war wegen des Einsatzes stundenlang gesperrt. Der Sprecher der Polizeidirektion Magdeburg, Frank Küssner, sagte am Dienstagvormittag, dass Beamte des Rauschgiftkommissariats der Polizeiinspektion Magdeburg mit Unterstützung der Landesbereitschaftspolizei und Spezialeinsatzkräfte (SEK) des Landeskriminalamtes die Durchsuchung gemeinsam durchführten. Rund 50 Beamte waren nach Polizeiangaben im Einsatz. „Es geht um den Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz“, so Küssner.

Lauftext

Bereits vor einigen Wochen hatten Spezialeinsatzkräfte und Beamte des Landeskriminalamtes mehrere Wohnungen in Hecklingen nach Drogen durchsucht. Dabei wurde nach Volksstimme-Informationen ein 33-jähriger Hecklinger festgenommen. Dazu, ob die Durchsuchung am Dienstag mit dem Fall Mitte Juli im Zusammenhang steht, konnte die Polizei noch keine Auskunft geben. Man gehe aber davon aus, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun habe, sagte Küssner.