Staßfurt l Jetzt, pünktlich zum Jahresstart, haben sie sich offizielle Namen gegeben. Die Theatergruppen teilen sich in drei Altersklassen auf. Während sich die Erwachsenen das erste Mal Anfang November 2017 getroffen hatten, übten die Jüngeren bereits in den Oktoberferien.

Dramatische Salzländer

Die Amateurtheatergruppe der Erwachsenen ab 18 Jahren, die seit ihrer Gründung weiter Zulauf erfährt, nennt sich jetzt die „Dramatischen Salzländer“. Den Namen hat sich die Gruppe selbst aus vielen Vorschlägen gewählt. Hierbei können sich alle Spielbegeisterten, Männer oder Frauen, jung oder alt, beteiligen. Sie treffen sich mit der Leiterin der Gruppen, der Theaterpädagogin Ines Wilk-Ekim aus Aschersleben, alle 14 Tage am Freitagabend im Salzlandtheater zum Proben.

Verspielte Salzländer

Dazu kommt die Kindertheatergruppe, die bereits im letzten Herbst in einem Ferienkurs intensiv geprobt hat. „Die Verspielten Salzländer“ sind die 6- bis 11-jährigen Laiendarsteller. Genau wie die Jugendtheatergruppe legen diese ihre Proben immer komprimiert in die Ferien anstatt sich wöchentlich zu treffen. Die Jugendtheatergruppe hat sich nun den Namen „Die Aufgedrehten Salzländer“ gegeben, sie sind zwischen 12 und 17 Jahre alt.

Bereits im Oktober 2017 war der Ferienkurs mit den Kindern und Jugendlichen auf großes Interesse gestoßen. Mit der Theaterpädagogin Ines Wilk-Ekim und der Tanzpädagogin Kirstin Kunze haben die insgesamt 29 Kinder und Jugendliche schon das Stück geprobt, das sie gemeinsam mit den Erwachsenen aufführen werden.

Stück wird geprobt

Diese Stück nennt sich „Das magische Regenbogentuch“ und ist aktuell das große Ziel der Theatergruppen. Es soll im Herbst große Premiere feiern - vor Publikum auf der großen Bühne im Salzlandtheater. „Das magische Regenbogentuch“ vereint Theaterstück mit Musik, Gesang und Tanz. Ines Wilk-Ekim hat es selbst geschrieben.

Es ist für weiter Interessenten immer noch möglich, neu zu den Gruppen dazuzukommen. Die nächsten Termine für die Proben der Erwachsenen sind am 12. Januar und 26. Januar, immer freitags ab 17 Uhr. Hier kann man auch spontan dazustoßen. Auch interessierte Kinder und Jugendliche sind zum nächsten Probelager herzlich willkommen. Die „Verspielen“ und die „Aufgedrehten“ sehen sich in den nächsten Winterferien, Montag bis Freitag, 5. bis 9. Februar, von 9.30 bis 16 Uhr, wieder.

Für weitere Fragen ist Ines Wilk-Ekim Ansprechpartnerin unter (0176) 49 86 68 80.