Staßfurt l Der Geldautomat der Postbank in Staßfurt ist in der Nacht zu Dienstag zerstört worden. Als Tatzeit gibt die Polizei gegen 3 Uhr an. Der Automat befindet sich im Eingangsbereich des ehemaligen Postamts an der Wassertorstraße.

An das Geld sind der oder die Täter nicht gelangt. Offensichtlich hatten sie ein Gasgemisch in den Automaten geleitet und es zur Explosion gebracht. Es entstanden Sachschäden in Höhe von 22.000 Euro, teilt die Polizei mit.

Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. Auch Aufnahmen aus der Videoüberwachung werden ausgewertet.

Derweil überlegt der Vermieter des Objekts, ob er den Raum weiterhin für das Dienstleistungsangebot der Bank zur Verfügung stellt. Zudem setzt er eine Belohnung von 1000 Euro aus für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Das Polizeirevier Salzland bittet eventuelle Zeugen, sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer (0391)546 51 96 bei der Kriminalpolizei in Magdeburg zu melden.