Staßfurt/Magdeburg (vs) l Ein 61-Jähriger muss sich ab 9. Dezember am Landgericht Magdeburg verantworten: Ihm wird vorgeworfen, Steuern im großen Stil hinterzogen zu haben. In Summe geht es um mehr als 13 Millionen Euro. Das teilt die Pressestelle des Landgerichts Magdeburg am Montag mit.

Laut Anklage wird dem 61-jährigen polnischen Staatsbürger zur Last gelegt, in 25 Fällen im Zeitraum zwischen 2013 und 2016 falsche Steuerangaben gemacht zu haben. Dabei soll er als Mitglied einer Bande aus Steuerhinterziehern aktiv gewesen sein. Der Angeklagte und ein weiteres Mitglied der Bande sollen Mineralöle nach Polen geliefert und dabei falsch versteuert haben.

"Der Angeklagte hat sich im Ermittlungsverfahren eingelassen. Es soll zunächst abgewartet werden, ob er sich auch im Hauptverfahren einlassen wird", schreibt die Pressestelle. Zeugen sind derzeit noch nicht geladen. Verhandlungstermine sind bis in den März 2021 angesetzt.