Staßfurt l Eine gerade Haltung, Konzentration und Körpergefühl. Ganz eifrig machen die Mädchen nach, was ihre Tanzlehrerin vor dem Spiegel vormacht. Alle tragen dasselbe Outfit, schwarze Hosen und weiße T-Shirts. Das wirkt professionell. An der Tür lugt ein Grüppchen Eltern hervor und freut sich über den Enthusiasmus der Kleinen.

Bei der Rolle über die Matte sind die Mädchen konzentriert. Ganz stolz schauen sie, wenn ihre Tanzlehrerin sie bei der Brücke lobt. Und am Ende, wenn Victoria Vavilova schnelle Tanzmusik anmacht, dann stolzieren die kleinen Ladies richtig durch die lichte Galerie. Dann wird gekichert.

Doppelt so viele Tänzerinnen

Die Kurse im Zeitgenössischen Tanz von Victoria Vavilova in Staßfurt haben ihre eigenen Erwartungen übertroffen. Im September 2017 lud die zugezogene Staßfurterin und studierte Tänzerin per Zeitungsaufruf zum neuen Kurs. Mit 15 kleinen Primaballerinas ging es los. Bis heute üben sie jeden Dienstag im Theater, aufgeteilt in die Altersklassen drei bis fünf Jahre sowie sechs bis zehn Jahre.

Bilder

Mit der Zeit kamen noch mehr Mädchen hinzu. Heute sind es 30 Primaballerinas, die schon richtig viel können: Choreografien verschiedener Tanzstile, Spagat, Rollen und Improvisation. „Die Kinder, die vor zwei Jahren angefangen haben, haben ihre tänzerischen Fähigkeiten immens weiterentwickelt“, sagt Victoria Vavilova. Haltung, Körpergefühl, motorische Fähigkeiten und natürlich jede Menge Selbstbewusstsein haben die Mädels erlernt.

Bei öffentlichen Auftritten etwa zu „90 Jahre Strandsolbad“ in diesem Sommer zeigten die Schülerinnen ihr Können mit ausgefeilten Tänzen vor Publikum. Auch jugendliche und junge Erwachsene gehören mittlerweile dazu. „Ich freue mich, dass sich meine Hoffnungen erfüllt haben und ich das kulturelle Angebot in Staßfurt erweitern konnte“, sagt Victoria Vavilova heute.

Tanz ist Kunst

Für die studierte Tänzerin und Choreografin ist der Zeitgenössische Tanz, der Ballett, Modern Dance und Jazz vereint, eine Kunstform. Kinder bekommen über den Tanz Zugang zu einer anderen, künstlerischen Welt jenseits der Alltags, erklärt sie. Dort könnten sie sich entfalten, körperlich und charakterlich zugleich. Diese faszinierende Welt des Tanzes, so die Kursleiterin, könne für jedes Kind zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. „Je mehr Chancen wir unseren Kindern heute geben, desto sicherer gehen sie in die Zukunft.“

Zweimal im Jahr werden Eltern, Verwandte und Interessierte ins Salzlandtheater eingeladen, wo die Kinder ihr Können zeigen. Das ist ein Training für weitere Auftritte vor Publikum. „Wir würden gern bei weiteren Veranstaltungen oder Aktionen in unserer Stadt auftreten“, sagt sie. Vom Auftritt im Strandsolbad, wo sie von der Stadt eingeladen wurde, schwärmt sie bis heute.

Neue Klasse in Bernburg

Aktuell soll ein weiterer Tanzkurs in Bernburg zu beginnen, wofür die Anmeldungen schon laufen. Noch in diesem Monat eröffnet die Tanzlehrerin dort eine neue Tanzklasse.

Trainingszeiten: Dienstags 16 Uhr (3 bis 5 Jahre), 17 Uhr (6 bis 10 Jahre) und Donnerstag 17 Uhr (Jugendliche/junge Erwachsene) je im Salzlandtheater Staßfurt. Infos unter https://victoriavavilova.com