Das Jahr 2019 am Löderburger See

Nach Neujahrsempfang „für Jedermann“ und Grünkohlwanderung stehen in diesem Jahr folgende Termine auf dem Veranstaltungskalender:

22. Februar, „Du tanzt mich mal“ – Tanzabend (18 Uhr Einlass)

9. März, Frauentagsparty mit Livemusiker Torsten&Show-Akt (Einlass 18 Uhr)

10. März, 14 bis 17 Uhr, Kaffeemusik mit Enrico Scheffler

24. März, 9 Uhr, Comedy-Brunch mit Lars Johansen

7. April, 14 Uhr, Terrasseneröffnung mit Josefine Lemke

22. April, 14 Uhr, Osterfamilienfest & Kaffeemusik

Mai Saisoneröffnung je nach Wetterlage

1. Mai, 10 Uhr, Frühschoppen

12. Mai, 14 Uhr, Kaffeemusik „Dank unseren lieben Müttern“ mit Achim Reiche

30. Mai, Himmelfahrt mit DJJ Frank Seifert

10. Juni, 14 Uhr, Terrassenmusik zu Pfingsten

30. Juni, 14 Uhr, Piratenfest mit DJ Ronny Stephan

6. Juli, 19 Uhr, Openair mit den Black Eyes

27. Juli, Triathlon ganztägig;

20 Uhr, Sommernachtsparty mit Stevooo

4. August, 14 Uhr, Neptunfest

24./25. August, Stadtwerke-Cup im Beachvolleyball

10. August, 18 Uhr, Europäische Fledermausnacht

8. September, 14 Uhr, Spätsommer-Terrassenmusik

13. bis 15. September, 7. Wassermodellflug-Treffen

28. September, Tanzabend (Einlass 18 Uhr)

3. Oktober, 14 Uhr, Terrassenmusik

20. Oktober, 14 Uhr, Terrassenausklang mit Kaffeemusik

8. Dezember, 14 Uhr, Advents- zauber mit Saisoneröffnung der Eisbader, weihnachtlich-musikalisches Programm.

Löderburg l Alle Achtung! Acht neue Häuser an einem Tag zu bauen, ist schon sagenhaft. Aber natürlich sind das keine richtigen Häuser, die da am Donnerstag bei Temperaturen um Null Grad von einem Kran auf das Gelände des Ferien- und Tourismuszentrums Löderburger See gehievt wurden. „Das sind Chalets oder sagen wir besser – Mobilheime“, beschreibt Michael Schnock die jüngste Investition.

Der Betreiber des Erholungszentrums berichtet mit Stolz, dass von der Idee bis zur Umsetzung kein halbes Jahr vergangen ist. Michael Schnock und seine Partnerin Ines Haase wollen mit der Neuanschaffung, die immerhin 320.000 Euro kostet, dem wachsenden Bedarf an Freizeitfreuden in Natur und Wassernähe gerecht werden.

28-Quadratmeter-Chalets lösen Wohnmobile ab

Erst vor zwei Jahren hatten sie das neue Piratendorf mit zehn Holzbohlenhütten eröffnet. Die sind seit dem so gut wie komplett ausgebucht in der Saison. Auch 2019 ist schon gut angelaufen.

Bilder

Mit den neuen spartanisch, aber zweckmäßig eingerichteten Chalets versuchen Michael und Ines nun, auch über die kühle Jahreszeit Gäste an den See zu locken.

Die kleinen Häuschen sind beheizbar, bieten mit zwei Schlafräumen, TV-Gerät, Küchenzeile mit Herd, Bad und separatem WC schon ordentlich Platz – bei 28 Quadratmetern doppelt so viel wie die ausrangierten Wohnmobile.

Startschuss am 1. April

So lässt es sich auch schonmal ein zwei Regentage darin aushalten. Anschlüsse für Wasser und Abwasser sind selbstverständlich auch vorhanden.

Den Ausschlag zur Entscheidung für die neuen Übernachtungsmöglichkeiten, die übrigens die alten Wohnmobile ablösen werden, gab der Supersommer 2018 mit seinem Besucherrekord an Badegästen.

120 Betten bietet der Löderburger See nunmehr. Am 1. April werden die acht Häuschen erstmals komplett bezogen.