Üllnitz (fr) l Bei einem Frontalcrash am Ortsrand von Üllnitz im Salzlandkreis sind am Montagnachmittag drei Menschen schwer verletzt worden - darunter auch ein 13-jähriges Kind. Auf der Straße vorm Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Südliche Börde krachten gegen 13.20 Uhr zwei Pkw aufeinander.

Wie die Polizei des Salzlandkreisreviers am Dienstag auf Nachfrage mitteilte, hatte ein Richtung Förderstedt fahrender 83-Jähriger einen Radlader überholen wollen und dabei ein im Gegenverkehr befindliches Auto übersehen. Darin saßen eine 42-Jährige und ihr 13-jähriger Sohn.

Mutter und Sohn wurden in die Uniklinik Magdeburg gebracht, der Unfallverursacher ins Klinikum Magdeburg.

Wenige Stunden danach wurde bei einem anderen schweren Unfall im Salzlandkreis eine 68-Jährige tödlich verletzt. Auch zwei Kinder im Alter von 6 und 11 Jahren, die sich im Auto befanden, mussten mit schweren Verletzungen in Kliniken geflogen werden.