Staßfurt l Sternzeit: 25. März 2017. Position: Salzland Center Staßfurt. Die Raumfähre der Staßfurter Kultur- und Karnevalsgesellschaft (SKG) dockt an. Die Besatzung aus tanzenden Außerirdischen, ferngesteuerten Robotern und dem intergalaktisch beliebten Stimmungsmacher Markus Becker legt mit ihrer großen Show los.

So stellt sich die SKG ihre zweite Faschingsparty vor, die am 25. März im Salzland Center gefeiert wird. Wie bereits bei der ersten Show des neuen Vereins, die im Februar 2016 unter dem Motto „Wir machen‘s bunt“ großen Anklang beim Publikum fand, gibt es auch diesen Jahr nur einen Termin, der es aber in sich hat. „Wir wollen unserem Publikum etwas ganz Besonderes bieten“, so Stefanie Fröhlke-Friedrich, Chefin der verrückten SKG-Gruppe.

Science Fiction und Fantasy

Mit seiner zweiten Show setzt der Verein noch einmal einen drauf - finanziell, optisch, technisch und programmmäßig. Seit Monaten basteln die Jecken am Programm. Unter dem Motto „Wir werden galaktisch“ lädt die SKG ihr Publikum ein in die Welt von Science Fiction und Fantasy. Berühmte Figuren aus „E.T.“, „Star Wars“ oder „Men in Black“ werden zu sehen sein - verpackt in flippigen Tänzen und aufwendigen Inszenierungen.

Bilder

Als Stargast kann die SKG nun Markus Becker präsentieren. Der Partymacher, der für Hits wie „Das rote Pferd“ oder „Ich bin ein Pandabär“ bekannt ist, soll für Stimmung im Publikum sorgen. DJ Thomas Nagel, der die Show als Raumschiffpilot moderiert, legt danach als DJ zum Tanz für alle Gäste auf.

Was die Techniker und Bühnenarbeiter im Saal des Salzland Center aufbauen werden, „übersteigt alles, was Staßfurt bisher gesehen hat“, sagt Thomas Friedrich. Der Ton- und Lichttechniker des Vereins wird den Saal in alle Farben der Galaxie tauchen. Pyrotechnik, Lasereffekte, Videoeinspielungen und eine Lichtshow, die über die Köpfe des Publikums wandern wird, sind nur ein Teil seiner Visionen. Mit den Männern des Vereins wird er eine Woche lang am Aufbau im Saal beschäftigt sein. Unter anderem wird ein komplettes Kransystem an der Decke installiert, so dass eine Pilotin mit ihrem Raumschiff auf der Bühne landen kann. Erstmalig möchte Thomas Friedrich auch Funkenfeuer einsetzen, das direkt aus den Kostümen der Tänzer sprühen wird.

Professionelle Optik

Im Glanz nagelneuer Kostüme präsentieren sich die Tänzer der SKG. Das Männerballett „Die Leichtfüßigen Elfen“ wird in Original-Stormtrooper-Anzügen auftreten. Mit einheitlichem Make Up und schaurigen Masken präsentiert sich die Showtanzgruppe. „Wir möchten unserem Publikum auch optisch etwas bieten, immerhin wollen wir eine professionelle Show abliefern“, sagt Stefanie Fröhlke-Friedrich.

Für Jung und Alt, für jeden Musikgeschmack soll bei der Show etwas dabei sein. Einen Ausflug in Schlager und Schunkellieder unternehmen etwa Randolph Schwabe-Bolze und Tanja Ju als heiteres Gesangsduo. Die „Pfefferonies“, die mit ihrer Show für viel Erotik sorgen, werden das jüngere Partyvolk mit wummernden Beats der modernen Clubszene beeindrucken. Und sicher werden alle Gäste die Klassiker und Titelmelodien aus ihren Lieblings-Science-Fiction-Filmen wiedererkennen.

Während des Programms, wo die drei ausgefallensten Kostüme im Publikum prämiert werden, darf immer mitgetanzt und mitgefeiert werden.

Die drei Tanzgruppen der SKG bekommen nun Verstärkung von den Kleinsten. Eine neue Kindertanzgruppe wird bei ihrer ersten eigenen Nummer ganz niedlich anzuschauen sein. Natürlich erheitern Oma Knuthilde Tätschler (91,5 Jahre) und Locke als Kultfiguren der SKG das Publikum mit ihrer außerirdisch-komischen Art und die Staßfurter „Crazy Dance Rabbits“ liefern wieder einen Gastauftritt ab.

Termin: Sonnabend, 25. März, 19.19 Uhr im Salzland Center Staßfurt

Kartenbestellungen (21 Euro im Vorverkauf) ab sofort unter (0172) 528 33 48 (auch SMS und WhatsApp), (039263) 300 73, an skgstassfurt@web.de und auf www.skg-stassfurt.de