Schneidlingen l Der von Bürgern im Herbst des vergangenen Jahres wieder auf Vordermann gebrachte Park an der Wasserburg in Schneidlingen soll in diesem Jahr weiter für Veranstaltungen genutzt werden. Weitere Voraussetzungen, die dafür nötig sind, hat der Ortschaftsrat besprochen. Strom wird gebraucht. Daher hat Ortsbürgermeister Martin Zimmermann (parteilos) vorgeschlagen, eine bereits bestehende Festplatzsäule von der Straße „Am Bahnhof/Ecke Poststraße“ in den Park an die Brücke (Ernst-Thälmann-Straße) zu versetzen. „Die Säule wird am Bahnhof nicht benötigt. Im Park sollen zukünftig regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Und dort wird noch ein Stromanschluss benötigt“, so Zimmermann. Er schlägt der Verwaltung zwei Varianten der Verlegung vor.

Säule ist kaputt

Hecklingens Bürgermeister Uwe Epperlein (Wählergemeinschaft Hecklingen) sagte gestern, dass er den Vorschlag im Bauamt der Verwaltung angesprochen hat, und teilte dazu mit, dass ihm gesagt wurde, dass die bereits bestehende Festplatzsäule defekt ist. Ein Elektriker habe der Verwaltung zudem von der Umverlegung abgeraten. Hinzu komme, dass im Moment unklar ist, von welchem Geld dieses Maßnahme bezahlt werden soll. Immerhin handele es sich um eine freiwillige Aufgabe. „Das sind die Informationen, die ich erhalten habe“, sagte Epperlein.

Damit konfrontiert, entgegnete Zimmermann: „Es handelt sich um eine freiwillige Aufgabe, da stimme ich zu.“ Ihm sei es dennoch wichtig, die Idee ins Auge zu fassen, so der Ortsbürgermeister. Das hängt auch damit zusammen, dass er nicht bestätigen kann, dass die bestehende Säule defekt ist. „Das höre ich zum ersten Mal“, sagte der Schneidlinger und schließt nicht aus, dass es sich um eine Verwechslung handelt.

Ort voranbringen

Er machte deutlich, dass es ihm darum geht, Ideen zu entwickeln, um den Ort weiter voran zu bringen. Das alles müsse jetzt geprüft werden. Er will das Thema daher mit im Bauausschuss ansprechen, der am kommenden Montag, 17.30 Uhr, in Hecklingen im Rathaus (Sitzungssaal) öffentlich tagt.

Zimmermann kündigte an, dass er sich dafür einsetzt, dass der Park in diesem Jahr weiter flott gemacht wird. Sobald das Wetter wieder besser werde, könne es weiter gehen. Geplant ist die Anlage einer BMX-Strecke. Das bietet sich auf dem Gelände an. Tulpenzwiebeln wurde gesetzt. Rasen soll noch ausgesät werden.