Hohenerxleben l „Das habt ihr aber schön gemacht!“ – Siegfried Klein lehnt sich zufrieden in den Sitz seines kleinen Traktors zurück. Mit dem 55 PS starken Gefährt hat er die drei großen Ballen für die Strohpuppe herangefahren, die seit einigen Tagen an der Ortseinfahrt zum Dorffest einlädt. Die Vorschusslorbeeren sind gerechtfertigt. Wenn alles so gut läuft wie der Puppenbau, wird das Fest ein Erfolg.

Und wie es im Leben so ist, die Männer sind eher für die groben Arbeiten zu haben, die Frauen für das Filigrane. Da geht man in Hohenerxleben ganz gelassen mit der Rollenverteilung um. Siegfried Klein und Denis Winter von der Reitsportgemeinschaft positionieren die Strohballen, gut 200 Kilogramm wiegt ein Exemplar. Nadja Müller und Susann Nordmann von den Reitern sowie Ursula Pennigsdorf, Sabine Heidenreich und Marianne Nebel aus dem Heimatverein schmücken die große Puppe.

Zum zweiten Mal grüßt sie freundlich an der Straße. Eine Tradition soll jetzt vor jedem Dorffest daraus werden. Doch wie heißt eigentlich die Größte in Hohenerxlebens Dorfgemeinschaft? Die Vereinsleute schauen sich fragend an. „Darüber haben wir uns noch gar keine Gedanken gemacht“, sagt Marianne Nebel. „Uschi I.!“, tönt es da – schon wieder aus dem Traktorensitz. Siegfried Klein lächelt verschmitzt Ursula Pennigsdorf an. Die anderen gucken kurz verdutzt, lachen dann aber mit. „Macht was ihr wollt!“, ruft die Vorsitzende des Heimatvereins nur noch. Da ist der Name längst gesetzt und die Strohpuppe quasi getauft.

Bilder

Die Sache ist rund, zum 810. Geburtstag von Hohenerxleben, dem Fest-Jahrgang, in dem es viele Jubiläen zu feiern gilt (grüner Kasten). Die Anlässe zeigen, dass das Vereinsleben lebendig ist und das alle an einem Strang ziehen. Sabine Heidenreich vom Heimatverein bestätigt das. Sie berichtet der Volksstimme, dass die Vorbereitungen abgeschlossen sind. Am Donnerstagnachmittag stand das große Festzelt. Heute nutzen die Ehrenamtlichen den gesamten Tag für den Feinschliff. „Die Bierzeltgarnituren werden aufgebaut und dann geht es ans Stullen schmieren“, sagt Sabine Heidenreich. Höhepunkt des Heimatfestes wird neben den vielen Wettbewerben, die auf eine starke Bürgerbeteiligung setzen, der Festumzug. Hieran beteiligen sich über 100 Teilnehmer. Zu sehen sind dann die verschiedenen Vereine, die auf Jubiläen blicken.

„Uschi I.“ wird das alles kaum mitbekommen, draußen vor den Toren des Dorfes. Ihre Aufgabe bleibt nicht minder wichtig – Kurzentschlossene noch zum Fest hereinzuwinken.

Das Dorffest in Hohenerxleben steht in diesem Jahr unter dem Motto „2015 - Jahr der Jubiläen" -

Gefeiert werden 130 Jahre Freiwillige Feuerwehr, 25 Jahre Modellflugclub Milan und Wiedergründung des Schützenvereins, 15 Jahre Reitsportgemeinschaft, 10 Jahre Kultur- und Heimatverein sowie 10 Jahre Singekreis 

Das Programm

Heute:

- 18 Uhr: Eröffnung des Dorffestes mit Salutschießen

- 18 bis 20 Uhr: Bürgerschießen im Dorfgemeinschaftshaus und 4. Hohenerxlebener Hufeisenwerfen auf dem Festplatz

- 18 bis 20 Uhr: Musik und Tanz mit dem Duo „two men" im Festzelt

- 20 bis 1 Uhr: Tanz mit „Doberstein" im Festzelt

Sonnabend, 1. August:

- 8 Uhr: Wecken mit Musik

- 9.30 Uhr bis 18 Uhr: Musikalische Unterhaltung auf dem Festplatz mit DJ Detlef

- 9.30 Uhr: Festumzug durch Hohenerxleben - Start am Birkenweg - Motto „2015 - Jahr der Jubiläen"

- 11 Uhr: Würdigung der Jubiläumsvereine durch den Oberbürgermeister und die Staßfurter Salzfee auf dem Festplatz

- 11 bis 17 Uhr: Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Hohenerxleben, Spiel und Spaß für Kinder im Jugendclub

- 11 bis 17 Uhr: Adlerschießen, Hufeisenwerfen, Torwandschießen

- 12 Uhr: Mittagessen aus der Gulaschkanone und andere Spezialitäten

- 14 Uhr: Katharinas Kleintiershow - Tierdressur/Streichelzoo

- 14.30 Uhr: Kaffee und Kuchen

- 15 Uhr: Buntes Programm der Kita „Regenbogen"

- 16 Uhr: Unterhaltung mit dem Singekreis und dem Feuerwehrchor Hohenerxleben

- 16 Uhr: Ponyreiten mit der Reitsportgemeinschaft

- 17.30 Uhr: Siegerehrung und Verlosung

- 20 bis 1 Uhr: Tanz im Festzelt mit DJ Andreas / 22 Uhr: Überraschungsgast

 

An beiden Festtagen bieten Schausteller auf dem Festplatz verschiedene Vergnügungen an!

Kinderkarussell, Eis, Lose und Waffelbäckerei

Sperrungen

: Aufgrund des Dorffestes in Hohenerxleben erfolgt ab heute eine Vollsperrung des gesamten Straßenbereiches Am Festplatz und Kastanienallee. Die Sperrung dauert bis zum
2. August an.

Am morgigen Sonnabend ist in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11 Uhr die Strecke des Festumzuges nur eingeschränkt benutzbar: Birkenweg - Friedensallee - Schulstraße - Leopoldshaller Straße - Kreisstraße - Fabrikstraße - Birkenweg. Es kann zu Behinderungen kommen-