Egeln l In diesem Jahr finden die Open-Air-Eheschließungen auf der Egelner Wasserburg erst mit dem besonderem Datum, dem 18.08.2018 und gleich fünf Trauungen an einem Tag ihren Höhepunkt. Dennoch ist die Nachfrage zu den Hochzeiten unter freiem Himmel für das nächste Jahr schon groß, sagte der Standesbeamte Uwe Lachmuth der Staßfurter Volksstimme.

Deshalb möchte das Standesamt der Verbandsgemeinde Egelner Mulde die Paare, die den Bund der Ehe schließen wollen, schon jetzt auf die geplanten Open-Air-Termine für das kommende Jahr aufmerksam machen.

Mauern und Trauerweiden

Seit einigen Jahren besteht die Möglichkeit, im Minneturm der Burg zu heiraten, was bei günstiger Witterung auch ein ganz besonderes Ereignis ist, sagte der Standesbeamte und fügte hinzu: „Umrahmt von alten Mauern und von Trauerweiden und Linden gesäumt findet man hier ein ganz besonderes Flair.“ Auch der freie „Anmarschweg“ dorthin für das Brautpaar bietet sich an, sich hier schon mal ganz besonders den Gästen zu präsentieren oder auch mit einer stattlichen Kutsche oder einem schmucken Oldtimer vorzufahren.

„Damit die Open-Air-Hochzeiten auch in einen ansprechenden Niveau durchgeführt werden können, werden diese von einem Veranstalter begleitet der den Bereich ausgestaltet, mit Blumen schmückt und auch die Lieblingsmusik des Paares einspielt. „Gern können sie auch Livemusik mitbringen“, sagte Lachmuth.

Natürlich besteht für die Heiratswilligen aus der Verbandsgemeinde und darüber hinaus auch weiterhin die Möglichkeit, sich zu anderen Terminen im romantischen Eheschließungszimmer des Standesamtes im Torhaus der Wasserburg das Ja-Wort zu geben.

Zwei Männer

In diesem Jahr wurde auch schon eine Ehe von zwei Männern aus Egeln geschlossen. Im September folgen zwei Frauen aus Egeln, sagte die Standesbeamtin Hannelore Feld.

Lachmuth geht davon aus, dass in diesem Jahr die Zahl der Eheschließungen von 2017 übertroffen werden kann. Im vergangenen Jahr verhalfen er und seine Kolleginnen 60 Paaren zum Eheglück. Am 18. August sind es bereits 47. „Auch für September liegen schon Anmeldungen vor“, sagte Lachmuth.