Staßfurt l Wollten Sie sich immer mal ein romantisches Dinner im Maschinenraum genießen? Oder mit ihren Kumpels Bagger in der Wildnis fahren? Oder für ihr Kind eine bunte Sause mit dem großen blauen Auto organisieren?

Diese Erlebnisse stecken hinter einer Werbekampagne, die das Staßfurter Technische Hilfswerk (THW) derzeit lanciert. Schaufensterläden der Staßfurter Innenstadt und Sparkassenfilialen zeigen Plakate mit Baggern, mit einem Pärchen bei Kerzenschein oder mit lachenden Kindern im Fahrerhaus.

„Wir haben es bewusst so gemacht, dass man auf den ersten Blick nicht erkennen kann, worum es geht“, sagt Christian Wieser. „Die Leute sollen neugierig werden und auf die angegebene Internetseite www.blau.team gehen.“ Auch Gutscheinkarten und Flyer sind im Umlauf.

Teilnehmer werben Mitglieder

Der Leiter des Staßfurter THW-Ortsverbands (genauer „Ortsbeauftragter“) erklärt für die Volksstimme, was sich hinter der professionellen Werbekampagne verbirgt: „Es handelt sich um eine neue Aktion zur Mitgliedergewinnung.“ Wer ein neues Mitglied für das THW in Staßfurt wirbt (egal ob selbst Mitglied oder nicht), sichert sich einen Erlebnisgutschein.

Den gibt es in drei Varianten. Hinter „Große Party für die Kleinsten“ verbirgt sich ein gratis Kinderfest, das die Mitglieder beim THW in der Maybachstraße 8 in Staßfurt ausrichten werden, Spiele, Party und Fahrten mit dem großen, blauen Auto inklusive. Beim „Kindergeburtstag für Große“ geht es um die Erwachsenen, ein Männerabend mit Radlader-Fahren und Grillen. Das „Candle Light Dinner im Maschinenraum“ ist ein romantisches Abendessen im Maschinenraum des Staßfurter THW. „Hier wird sich unser Koch etwas ganz Feines für Frisch- oder Lang-Verliebte einfallen lassen“, so Christian Wieser. Einen Koch hat das THW übrigens wirklich, da im Katastrophenfall auch viele Verletzte oder Einsatzkräfte mit Essen versorgt werden müssen.

„Tritt dann tatsächlich eine Frau oder ein Mann, ab 18 Jahren übrigens, neu in den Staßfurter Ortsverband des THW ein und beginnt bei uns seine Ausbildung zum Helfer, kann der Gutschein eingelöst werden“, erklärt Christian Wieser weiter. Mit dem Begriff „Team Blau“, das auf den Plakaten zu finden ist, will man Menschen ansprechen, die das THW bisher gar nicht kennen. „Und natürlich ein Gemeinschaftsgefühl schaffen, denn wir beim THW sind keine Einzelkämpfer.“

Bundesweit einzigartig

Bundesweit ist der Staßfurter Ortsverband des THW der einzige, der dieses Kampagne fährt. „Es gibt ähnliche Kampagnen, diese aber nur einmal“, so Christian Wieser. Über die Bundesleitung und die Regionalstelle des THW für das nördliche Sachsen-Anhalt in Magdeburg fließen Bundesmittel für die Aktion und einen professionellen Coach, der Plakate, Werbung und Co. gestaltet hat.

„Klares Ziel der Kampagne ist es natürlich, Mitglieder zu gewinnen“, sagt der Ortsbeauftragte. In Staßfurt sei man mit 35 Mitgliedern zwar noch einsatzbereit, aber die Stärke sei über die Jahre zurückgegangen und der Zulauf sei gering.

Und das kann zur Belastung werden, so Christian Wieser: „Es ist schwierig, wenn sich die Arbeit auf immer weniger Schultern verteilt. Außerdem brauchen wir im Team verschiedene Funktionen.“ Denn in etwa so wie die Feuerwehr den Staßfurtern helfe, helfe das THW im Katastrophenfall den Menschen bundesweit.