Aschersleben l In Aschersleben hat am Montagnachmittag (22. Februar) eine psychisch-labile Frau für Aufregung gesorgt, die mit einem Küchenmesser in der Hand auf einem Kinderspielplatz erschienen ist. Zeugen hatten die Polizei gerufen, nachdem die 58-jährige Anwohnerin bewaffnet auf dem Spielplatz an der Unterstraße aufgetaucht war. Das teilte das Polizeirevier Salzlandkreis mit.

Als die Beamten Kontakt zu der Frau aufnehmen wollten, deutete das Verhalten der Tatverdächtigen auf psychische Probleme hin. Den hinzugerufenen Rettungssanitätern war die Frau bereits bekannt.

Die Anwohnerin wurde im Anschluss auf freiwilliger Basis in das Psychiatrische Krankenhaus in Bernburg eingewiesen. Die Gründe und persönlichen Motive für die Bedrohung sind gegenwärtig Gegenstand weiterer Ermittlungen.