Kulturpreis

Ehrung als Zeichen für Kultur, Kreativität, Klasse im Salzlandkreis

Die Gunst der Lockerungen nutzte Landrat Bauer jetzt, um den Kulturpreis 2020 des Salzlandkreises im Salzlandtheater Staßfurt zu überreichen.

Von Falk Rockmann
Anfang Mai 2021 würdigte der Theaterverein des Staßfurter Salzlandtheaters seine Unterstützer mit bunten Stühlen, die die Sanierung der Empore als sogenannte ?Stuhlpaten? unterstützt hatten. Am Mittwoch wurden Vereinsvorsitzende Bianca Görke (links) und Einrichtungsleiter Stephan Czuratis (rechts) stellvertretend für den gesamten Förderverein mit dem Kulturpreis des Salzlandkreises ausgezeichnet.
Anfang Mai 2021 würdigte der Theaterverein des Staßfurter Salzlandtheaters seine Unterstützer mit bunten Stühlen, die die Sanierung der Empore als sogenannte ?Stuhlpaten? unterstützt hatten. Am Mittwoch wurden Vereinsvorsitzende Bianca Görke (links) und Einrichtungsleiter Stephan Czuratis (rechts) stellvertretend für den gesamten Förderverein mit dem Kulturpreis des Salzlandkreises ausgezeichnet. Archivfoto: Franziska Richter

Staßfurt - Mit etwa 30 Anwesenden ist der Teilnehmerkreis der kleinen Feierstunde im Theatersaal recht überschaubar. Landrat Markus Bauer (SPD) spielte dieses Mal nicht mit den üblichen drei großen W. Was den Salzlandkreis ausmache, sei Kultur, Kreativität, Klasse. Damit war er schon beim ersten Kulturpreisträger: Dietrich Genau aus Hoym.

„Sie bewahren die Kultur in der Region und tragen zur Vielfalt bei“, so Bauer, „herzlichen Dank dafür.“ Das Spezialgebiet des Seniors ist die Heimatmalerei. Er habe alle 40 Kultur-Stempelstellen im Salzlandkreis gezeichnet, begann Bauer zum Wirken des Hoymers aufzuzählen. Und man werde ihn dafür auch weiter brauchen. Mit Hilfe des Hobbymalers werde auch auf das Ringheiligtum Pömmelte besonders aufmerksam gemacht. Des Weiteren widmet sich Dietrich Genau dem Modellbau und er vermittelt nachfolgenden Generationen Geschichte.

Verein ist mehr als selbstverständlich

Schließlich fand der Landrat auch nur lobende Worte für den Förderverein Salzlandtheater Staßfurt. Stellvertretend waren Bianca Görke als Vereinsvorsitzende und Stephan Czuratis als Leiter der Kultureinrichtung vor Ort. „Einen Verein hakt man gern als selbstverständlich ab“, erklärte Bauer, „das ist er aber nicht.“ Kreativ und ideenreich bringe der besagte Verein viele Aspekte der Kultur auf die Bühne. Nicht nur Schauspiel, auch Workshops, Galerie, Kunst- und Erlebnisbörsen. Das Spektrum reiche zudem über großes Engagement hinaus – auch in Sachen Bildung und Inklusion. Der Laudator wünschte dem Verein, dass er fortsetze, was er angeschoben habe. Schließlich fördere er auch das Miteinander in der Region.

Bianca Görke nutzte die Gelegenheit, sich für die Ehrung bei den Vereinsmitgliedern und Unterstützern zu bedanken, die in diesen schwierigen Zeiten ihre Treue bewiesen haben. „Unser Verein orientiert sich nicht an Schwierigkeiten, sondern an Möglichkeiten“, so die Vereinsvorsitzende.

Landrat ruft zu Einladungen auf - und Achtsamkeit

Zu den Gratulanten gehörte auch Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger (CDU), der den Kulturpreis des Salzlandkreises als „Wert-Zeichen und positives Signal nach außen“ betrachtet, welches man brauche. „Wir alle haben das nötig – die positiven Gefühle kommen zurück“, meinte Schellenberger.

Landrat Bauer rief noch dazu auf, angesichts der kulturellen Angebote im Salzlandkreis wie beispielsweise auch Yoga im Ringheiligtum oder die Reihe „Klänge im Raum“, Gäste einzuladen. „Dennoch sollten wir achtsam sein. Die Krankheit ist noch nicht weg“, beendete Markus Bauer die kleine, kurze Feierstunde.

Dietrich Genau (links) aus Hoym nimmt die Glückwünsche von Landrat Markus Bauer entgegen.
Dietrich Genau (links) aus Hoym nimmt die Glückwünsche von Landrat Markus Bauer entgegen.
Foto: Falk Rockmann