Breitband

Erste Firma superschnell im Netz

Der offizielle Startschuss für das Projekt „Breitband-Versorgung“ fiel am Freitag im Brumbyer Gewerbegebiet.

Brumby l Mit Staßfurts Oberbürgermeister Sven Wagner gaben Jens Brenner, Geschäftsführer der Erdgas Mittelsachsen (EMS), und Friedrich Hülsenbeck, Geschäftsführer der GlasCom Salzlandkreis, gestern gemeinsam mit Uwe Landschulze, Geschäftsführer der Selectric Telekommunikations- und Sicherheitssysteme, den Startschuss für den neuen Internetanschluss dieses Unternehmens.

Der Dienstleister für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben mit Sitz im Brumbyer Gewerbegebiet ist der erste Gewerbekunde, der für das Breitband-Projekt von EMS und deren Tochterunternehmen GlasCom gewonnen werden konnte. Zwei weitere Geschäftskunden in Brumby haben ebenfalls Interesse an der Glasfaser-Technologie bekundet. Wie auch bei Privatkunden werden dazu unterirdische Leitungen von der EMS in Brumby zum Kunden verlegt.

„Mit unserer bisherigen Datenleitung sind wir an unsere Grenzen gestoßen. Wir mussten reagieren. Da kam die Offerte von EMS und GlasCom gerade zur rechten Zeit, und beide Partner haben Wort gehalten. Das war eine wirklich tolle Zusammenarbeit“, freut sich Selectric-Geschäftsführer Uwe Landschulze.

Des Weiteren haben über 100 Privathaushalte in Brumby bereits Verträge für das schnelle Internet abgeschlossen. „Bei den wöchentlichen Sprechstunden, die wir bei uns in Brumby anbieten, registrieren wir großes Interesse bei den Bürgern“, informiert Frank Sieweck, Pressesprecher der EMS. „Zwischen fünf und zehn Interessenten beraten wir pro Sprechstunde.“

Zwei Anschlüsse zu Privathaushalten wurden bereits gelegt. In Zukunft - auf die Neukunden kommen Bauarbeiten vor der eigenen Haustür zu - wollen die Verantwortlichen die Bauarbeiten auf die Grünstreifen vor den Häusern beschränken anstatt Straßen öffnen zu müssen. Jens Brenner: „Im ersten Quartal des neuen Jahres wollen wir mit den Erschließungsarbeiten im gesamten Ort Brumby beginnen und dort Lichtwellenleiter-Kabel verlegen, um möglichst viele Haushalte mit breitbandigem Internet und Telefonie sowie den GlasCom-Produkten zu versorgen.“

Für Oberbürgermeister Sven Wagner ist dieser erste Anschluss eines Gewerbekunden ein positives Zeichen für die Wirtschaft der Region Staßfurt. „Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit der GlasCom sind wir in Brumby in Sachen Internet top aufgestellt“, sagte der Oberbürgermeister. Die Versorgung der Firmenlandschaft mit Breitband-Internet gehöre zur Grundversorgung.

EMS und GlasCom verantworten den Breitbandausbau in Brumby ohne Fördermittel. Wie schon in Klein und Groß Rosenburg realisiert, werden 2017 auch in Pömmelte und Glinde im Zuge anderer Leitungsarbeiten Glasfaserkabel gelegt.

Zusätzlich beteiligen sich EMS und GlasCom an einer Ausschreibung des Salzlandkreises, die die Versorgung von Städten und Dörfern mit Breitband-Internet im fast gesamten Salzlandkreis bis 2018 zum Ziel hat. Die Kommunen Staßfurt, Barby, Bördeland, Calbe, Saale-Wipper und Hecklingen sollen innerhalb dieses Projektes zu schnellerem Internet kommen. Es handelt sich um ein Vorhaben, für das das Land Sachsen-Anhalt auch in anderen Landkreisen Fördermittel der EU zur Verfügung stellt.