Staßfurt l  In der Staßfurter Moorstraße kam es am frühen Sonnabendmorgen zu einem Polizeieinsatz. Dabei hat ein 33-Jähriger gedroht, seine 25-jährige Lebensgefährtin und das gemeinsame zwei Monate alte Baby mit einem Messer zu töten.

Nach dem Notruf der Lebensgefährtin trafen die Beamten um 5.22 Uhr ein. „Dabei war die Lage zu Beginn unübersichtlich", sagt Frank Förster vom Polizeirevier Salzlandkreis. Die Kommunikation soll über das Fenster erfolgt sein, erst nach einiger Zeit konnten die Beamten die Wohnung betreten. Die Tür wurde dabei von selbst geöffnet.

Der Täter ließ sich dann in der Wohnung ohne Gegenwehr überwinden und wurde festgenommen. Verletzt wurde dabei niemand. Ein Notarzt stellte vor Ort fest, dass der Mann alkoholisiert war. Anschließend wurde der polizeibekannte 33-Jährige in das Bernburger Salus-Fachklinikum für Psychiatrie gebracht. „Dort hat ein Bluttest einen Alkoholwert von 1,34 Promille ergeben", so Förster. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.