Staßfurt l Mit dem Ausweis, der für einen Euro gekauft werden kann, ergeben sich viele Rabatte oder kostenlose Eintritte für Kinder und Jugendliche in der Ferienzeit. Gültig ist der Ferienpass in den großen Sommerferien von 28. Juni bis 8. August. Herausgeber ist die Stadt Staßfurt, die dazu viele Partner gewonnen hat. Das sind Freibäder, Museum, Sportvereine oder die Malwerkstätten der Schloss Stiftung Hohenerxleben.

Der Pass richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 25 Jahren aus Staßfurt und den Ortsteilen.

Im Bürgerservice

Er ist zum Preis von einem Euro seit Montag im Bürgerservice der Stadt Staßfurt, Steinstraße 38, im Rathaus in Förderstedt (donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr) und in der Stadt- und Regionalbibliothek (Straße der Solidarität 15, Staßfurt) erhältlich. Auf dem dazugehörigen Flyer sind alle Angebote und Veranstaltungen aufgeführt, ebenso wie auf der Internetseite.

Neu in diesem Jahr sind als Angebote der Albertinesee, die Puppenbühne aus Staßfurt-Nord mit kostenlosen Veranstaltungen und ein Fitnesscenter mit Flatrate zum Trainieren.

Dank an Partner

Die Stadt Staßfurt hat sich bereits offiziell bei den Ferienpass-Partnern bedankt, denn durch ihre Angebote können Kindern und Jugendlichen attraktive Angebote in den Ferien gemacht werden. Es ist auch noch weiterhin möglich, ein Angebot für den Ferienpass zu machen. Kinder- und familienfreundliche Unternehmen, Einrichtungen oder Vereine können sich kurzfristig bei der Stadt melden (03925/ 98 13 53).

Von Seiten der Stadträte kam unterdessen eine Anregung zum Ferienpass: Die Stadt soll die Flyer in Zukunft in den Schulen der Stadt verteilen, wo alle Schüler erreichbar sind, anstatt nur in Bürgerservice oder Bibliothek zu verkaufen.