Aschersleben hält an Standort fest

Kampf um Fachgymnasium

Aschersleben ( mz ). Das Fachgymnasium für den Salzlandkreis soll langfristig in Aschersleben bleiben. Darin waren sich die Mitglieder des Wirtschafts- und Projektentwicklungsausschusses der Stadt Aschersleben während ihrer Sitzung so gut wie einig. Bei zwei Enthaltungen winkten sie die Beschlussvorlage " Stellungnahme der Stadt Aschersleben zur Fortschreibung der Schulentwicklungsplanung des Salzlandkreises " für den berufsbildenden Bereich in Richtung Stadtrat durch. Dort soll die Vorlage am 8. September beschlossen werden.

Die Schulentwicklungsplanung für den Zeitraum bis 2013 / 14 des Salzlandkreises sieht vor, dass das Fachgymnasium perspektivisch – ohne genaue Jahreszahlen zu nennen von Aschersleben nach Staßfurt verlegt werden soll. Dagegen wendet sich die Stadt Aschersleben in ihrer noch zu beschließenden Stellungnahme. Außerdem wird der Kreis aufgefordert, in Zusammenarbeit mit der Stadt Aschersleben und den hier ansässigen Unternehmen die Unterrichtsfächer entsprechend der späteren Berufsanforderungen zu ergänzen. In allen anderen Punkten will Aschersleben der vorliegenden Schulentwicklungsplanung des Landkreises zustimmen.

Perspektivisch ist laut Landkreis-Dezernentin Petra Czuratis beabsichtigt, das Fachgymnasium an einen zentral gelegenen Standort in Staßfurt zu etablieren. Das hatte sie zuvor in den Kreistagsgremien erklärt.