Pilzberater in Hecklingen

Pilze sicher im Altkreis Staßfurt genießen

Im Salzlandkreis sorgen Pilzsachverständige dafür, dass Pilzsammler ihre gesammelten Schätze ohne Reue und gesundheitliche Schäden genießen können. Wie man sie erreicht.

Von René Kiel 19.09.2022, 17:15
Dagmar Stange und Jens Dockhorn aus Hecklingen, hier mit einer Krause  Glucke und  einem Birkenporling,  gehören zu den insgesamt sechs ehrenamtlich tätigen Pilzsachverständigen im Salzlandkreis, die den Pilzsammlern mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie fachlich beraten.
Dagmar Stange und Jens Dockhorn aus Hecklingen, hier mit einer Krause Glucke und einem Birkenporling, gehören zu den insgesamt sechs ehrenamtlich tätigen Pilzsachverständigen im Salzlandkreis, die den Pilzsammlern mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie fachlich beraten. Foto: René Kiel

Hecklingen - Die vordringlichste Aufgabe der Pilzsachverständigen ist es, durch ihre Beratung und ihre Aufklärungsarbeit dafür zu sorgen, dass es nicht zu Pilzvergiftungen kommt. Denn nicht jeder Sammler kennt sich so genau damit aus, ob er die Schätze in seinem Korb ohne gesundheitliche Probleme verzehren kann. Die Berater sind quasi eine Lebensversicherung für die Pilzfreunde, die nicht nur Champignons oder Pfifferlinge aus dem Supermarkt in der Pfanne braten wollen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.