Blaulicht

Radfahrer auf Flucht verletzt

Ein Radfahrer flieht in Staßfurt erfolgreich vor der Polizei. Diese entdecken ihn später erneut - sein zweiter Fluchtversuch scheitert.

Staßfurt (vs) | Am frühen Montagmorgen kam es in Staßfurt zu einer Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem Radfahrer. Als die Beamten auf Streife waren, entdeckten sie einen Fahrradfahrer, der ohne Beleuchtung unterwegs war. Als sie den Mann kontrollierten wollten, ergriff dieser die Flucht. 

Sein Weg führte ihn dabei durch eine Gartenanlage der Förderstedter Straße, wo er die Beamten abschütteln konnte. Jedoch entdeckten die Polizisten den 32-Jährigen am Luisenplatz erneut, berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der Radfahrer ergriff erneut die Flucht, sprang über einen Zaun und blieb mit einem Bein darin stecken. Bei dem Fluchtversuch verletzte sich der Mann. Ein Rettungsdienst musste angefordert werden, der den Mann ins Klinkum Aschersleben brachte. Der Mann befürchtete eine Strafe wegen der fehlenden Beleuchtung an seinem Fahrrad.