Staßfurt l Flinke Füße und sportlicher Ehrgeiz sind gefragt, wenn die Staßfurter Wohnungs- und Baugesellschaft (Wobau) am ersten Sonntag im Mai eine echte Premiere in der Salzstadt feiert. Gemeinsam mit dem Laufladen Magdeburg lädt der städtische Wohnungsverwalter dann nämlich zum ersten Staßfurter Wobau-Lauf. „Eine Breitensportveranstaltung, bei der jeder mitmachen kann", sagt Wobau-Geschäftsführer Ralf Klar. Laufveranstaltungen fänden aktuell viel Zuspruch, die Firmenstaffel mit Rekordstarterzahlen in Magdeburg zeige das. „Es spielt vieles zusammen: Bewegungsdrang trifft auf ein großes Gemeinschaftserlebnis." Diese Art des Breitensports funktioniere einfach, sagt der Wobau-Chef.

Geplant ist, dass es in der Stadtmitte verschiedene Runden gebe, bei denen sich jeder Altersklasse mit Lust zur Bewegung und sportlichem Ehrgeiz angesprochen fühlen soll. Zentrum ist dabei immer der Stadtsee. Der Zehn-Kilometer-Lauf ist dann Teil des Solvay Cups im Salzland. Die Strecke in der Stadtmitte, meint Mitorganisator Jörg Eisfeld, habe durchaus ihren Reiz für ambitionierte Läufer. „Das ist ein schneller Kurs. Es gibt wenig Spitzen und die Runden animieren, bei zehn Kilometern aufs Tempo zu drücken."

Grundschulen

Eingeladen sollen sich aber auch die Jüngeren und Jüngsten fühlen. Die Wobau lobt einen Pokal für Läufer aus Grundschulen aus. Noch bevor die Wertungsläufe starten, können sich die Erst- bis Viertklässler melden. Ihre Strecke wird 1,5 Kilometer betragen. Das kommunale Unternehmen verspricht aber nicht nur den Gewinnern eine Würdigung. Denn für jeden teilnehmenden Schüler wird es einen Euro für einen guten Zweck spenden. „Um so viele Schüler wie möglich zu aktivieren, werden wir jetzt Kontakt zu den umliegenden Grundschulen aufnehmen und freuen uns jetzt schon auf eine rege Teilnahme", sagt Ralf Klar. Außerdem wolle man mit der Gänsefurther Sportbewegung zusammenarbeiten. Der Verein hat bereits viel Erfahrung bei der Durchführung von Lauf- und Marathonveranstaltungen. Ab sofort können sich Interessenten für den Wobau-Lauf anmelden.

Ralf Klar freut sich auf den ersten Wobau-Lauf und hofft auf viel Zuspruch. Der kommunale Wohnungsverwalter will damit ein Stück weit wieder mehr in der Öffentlichkeit positionieren und - das gibt der neue Chef unumwunden zu - nach Negativschlagzeilen der vergangenen Jahre sein Image wandeln. „Wir sind ein Teil der Stadt und wir wollen etwas für die Stadt tun, den Bürgern ein Angebot unterbreiten und alle damit in der Breite ansprechen." Der Geschäftsführer bleibt im Bild des Laufens: „Auch für das Unternehmen gilt, dass Stehenbleiben nicht funktioniert. Man muss in allen Bereichen Schritte nach vorn wagen." Auch bei der Wahrnehmung und dem Engagement für die Stadt.

Leitbild

Bestätigt fühlt sich der Geschäftsführer bei der Vorbereitung durch Ergebnisse aus dem Leitbildprozess. „Die Befragung hat unter anderem ergeben, dass sich die Staßfurter eine Laufveranstaltung wie den City-Lauf in der Partnerstadt Lehrte wünschen." Die Wobau verfolge die Idee der Organisation unabhängig vom Leitbild-Prozess schon länger und sei mit der Vorbereitung soweit gewesen, dass man jetzt in die Öffentlichkeit gehen musste. Das aber, so Ralf Klar, müsse nicht bedeuten, dass man Ideen aus dem Leitbild nicht künftig noch miteinfließen lassen könne und der Wobau-Lauf sich als der eigentliche Stadtlauf etabliere.

„Unser Ziel ist es auf jeden Fall, den Wobau-Lauf zu etablieren und als Marke in Staßfurt zu setzen." Diese Idee, so Ralf Klar, sei sicherlich kein kurzfristiges Unterfangen, sondern bedarf Organisationsmutes und eines langen Atems. „Aber wenn wir jetzt einen guten Auftakt hinlegen und viele sich beteiligen, dann ist ein guter Start gemacht", zeigt sich der Geschäftsführer zuversichtlich.

Anmeldung

Der Wobau-Lauf wird am Sonntag, 6. Mai, in Staßfurt veranstaltet. Die Anmeldung ist bis zum 2. Mai möglich. Die aufgezeigten Gebühren gelten bis zum 25. März. Danach und bei Nachmeldung am Veranstaltungstag weiterer Gebührenaufschlag von 2 Euro.

Start und Ziel ist das Bürgerinformationszentrum Sperlingsberg/Steinstraße 40.

Die Strecke für die verschiedenen Läufe führt rund um den Stadtsee und durch das Stadtzentrum.

Start für den Grundschulpokallauf (1,5 Kilometer um den See) ist um 10 Uhr. Hier muss keine Gebühr bezahlt werden.

Der 1,5-Kilometer-Hobbylauf ist ebenfalls gebührenfrei. Start ist um 10.30 Uhr.

5- und 10-Kilometer-Lauf (Solvay Cups) starten um 11 Uhr. Die Gebühr beträgt 5 und 10 Euro, bei Nachmeldung 8 und  13 Euro.

Anmeldung bitte unter www.epz-online.de. Startberechtigt sind Läufer mit registrierter Startnummer.