Egeln l Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 180 zwischen Egeln und Hakeborn gekommen. Gegen 7.20 Uhr hatten Autofahrer einen bewusstlosen Jugendlichen auf der Straße vorgefunden und den Notruf gewählt.

Rettungskräfte versorgten den Jungen und brachten ihn in das Uniklinikum nach Magdeburg. Er soll nach Polizeiangaben lebensbedrohliche Verletzungen erlitten haben. Nicht zuletzt, weil er keinen Helm getragen haben soll.

Ursächlich für den Unfall des Jugendlichen soll ein Bruch am Rahmen seines Mopdes gewesen sein. Dadurch habe sich die Vordergabel gelöst und der Junge sei gestürzt. Die Ursache für den Rahmenbruch versucht nun die Polizei zu ermitteln.