Förderstedt l Mehrere Stunden ist die Autobahn 14 auf Höhe Förderstedt in der Nacht zum Sonnabend auf einer Spur gesperrt gewesen. Grund: Ein 39-jähriger tschechischer Mercedes-Fahrer fuhr Richtung Dresden, als ihn auf Höhe Förderstedt die Müdigkeit überkam und er in einen Sekundenschlaf fiel. So bemerkte er das vor ihm fahrende Auto mit Anhänger nicht und fuhr ungebremst auf dieses auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die zwei geladenen Motorräder vom Anhänger geschleudert und landeten auf dem Seitenstreifen. Der 56-jährige aus Bremen stammende Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Polizei am Unfallort ließ den tschechischen Fahrer „pusten“, was 0,68 Promille ergab. Somit ist der Führerschein erst einmal weg.