Rechtsstreit

Warum auch Hecklingen gegen das Land klagen soll

Der Rat entscheidet am Donnerstag, ob sich die Stadt dem Salzlandkreis anschließt und gegen das Finanzausgleichsgesetz Verfassungsbeschwerde einlegt.

Von René Kiel 22.09.2022, 06:00
Im Hecklinger Rathaus sind die Kassen leer. Deshalb wird nun auch eine Verfassungsbeschwerde in Erwägung gezogen.
Im Hecklinger Rathaus sind die Kassen leer. Deshalb wird nun auch eine Verfassungsbeschwerde in Erwägung gezogen. Foto: René Kiel

Hecklingen - Der Haupt- und Finanzausschuss, der am Dienstagabend über die von Bürgermeister Uwe Epperlein (Wählergemeinschaft Hecklingen) vorgeschlagene Verfassungsbeschwerde beriet, hat dem Stadtrat einstimmig empfohlen, diesen Rechtsstreit gegen das Land zu führen. Die Stadt klagt bereits gegen den Landkreis wegen der Höhe der Kreisumlage.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.