Stendal l Bereits am 23. April war einer 64-Jährigen in einem Verbrauchermarkt in der Tangermünder Kirschallee die Geldbörse aus der Tasche gestohlen worden. Mit der sich darin befindlichen EC-Karte haben die Täter um 11.22 Uhr am Geldausgabeautomat der Kreissparkasse in der Klietzer Dammstraße zwei Auszahlungen vorgenommen und sich so insgesamt 800 Euro ergaunert.

Bei einem weiteren Fall war eine 86-Jährige in ihrer Stendaler Wohnung am 30. August gegen 13 Uhr von einer unbekannten Frau aufgesucht.  Die Frau war etwa 50 Jahre alt, besaß ein gepflegtes Äußeres, war etwa 170 Zentimeter groß, trug dunkle, lange gewellte Haare und sprach mit einem osteuropäischen Akzent. Eine gemeinsame Tasse Kaffee ist das letzte, woran sich die 86-Jährige erinnern konnte. Als die Rentnerin eingeschlafen war, durchsuchte die Frau mehrere Handtaschen und floh mit Bargeld sowie mit einer EC-Karte und PIN.

Geld in der Uckermark abgehoben

Mithilfe der gestohlenen EC-Karte hob ein unbekannter Mann Ende noch am selben Nachmittag Geld in der Kreissparkasse in der Tangermünder Richard-Wagner-Straße ab. Am folgenden Montag, 31. August, hob augenscheinlich der Täter erneut Geld von einem Automaten der Volksbank Schwedt (Uckermark) ab. Insgesamt erbeuteten die Diebe so 1500 Euro. In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen und nimmt Hinweise unter Tel. 03931/685291 entgegen.

Bilder