Stendal l Nach ihren Ermittlungen im Zusammenhang mit wiederholten Aufbrüchen von Fahrzeugen im Stadtgebiet Stendal hat die Polizei am Donnerstag einen 31-jährigen Stendaler als dringend Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Bei mindestens 13 Kraftfahrzeugen soll der Mann seit Mitte November Seitenscheiben eingeschlagen und diverse Sachen entwendet haben.

"Bei der Durchsuchung der Unterkunft des 31-Jährigen wurde eine Vielzahl von Gegenständen gefunden und sichergestellt, die diesen Straftaten zuzuordnen sind", informiert die Stendaler Polizei. Der Tatverdächtige sei voll geständig und wurde am Freitagvormittag dem Haftrichter vorgeführt. Zur Prüfung seiner Haftfähigkeit wurde er durch den Haftrichter in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Polizei sucht nun die Eigentümer dieser Sachen. Die Eigentümer werden gebeten, sich persönlich oder telefonisch (03931/685291) im Polizeirevier Stendal zu melden.