Tangermünde l Zu dem Einbruch in der Nacht zum 28. November in ein sechsgeschossiges Gebäude in der Arneburger Straße 37 von Tangermünde  gibt es erste Erkentnisse. 

 

Türen aufgebrochen

Wie von Polizeisprecherin Franziska Hain zu erfahren war, haben sich der oder die Täter - noch ist nicht ermittelt, ob es ein oder mehrere Einbrecher waren -  durch das Aufbrechen von Türen Zugang zum Haus verschafft. Drinnen dann wurden weitere Türen zu einzelnen Büros verschiedener Firmen in allen sechs Etagen des Hauses aufgebrochen, die offenkundig durchsucht wurden.

Eine Firma hat bereits eine komplette Aufstellung der fehlenden Gegenstände machen können. Überwiegend sei es Computertechnik, die gestohlen wurde. Weitere Auflistungen, aus denen hervorgeht, ob und was aus den Büros anderer Firmen in dem Gebäude verschwunden ist, stehen noch aus. So kann die Polizei auch noch keine Angaben zur Gesamtschadenshöhe machen. Spuren seien gesichert und würden derzeit ausgewertet. Die Ermittlungen der Kripo laufen.