Stendal l Seit Dienstag beherbergt der Tiergarten in Stendal zwei neue Gäste: Die amerikanischen Schwarzbären Paulchen (Paule) und Bödefeld. Bei den Bären handelt es sich, laut Tiergartenleiterin Anne-Kathrin Schulze, um zwei kastrierte Männchen aus dem Serengeti-Park in Hodenhagen (Niedersachsen). Die Schwarzbären lebten dort zusammen mit Kodiak-Bären und Kulanen (Halbeseln) auf einem fünf Hektar großen Areal.

Ersetzen Bären Bianka und Tommy

Nachdem bereits im vergangenen Jahr Bär Tommy im Tiergarten verstorben war, erwachte im Juli diesen Jahres Bärin Bianka nicht mehr aus einer Narkose. Die zwei europäischen Braunbären waren mit die ältesten Bewohner des Tierparks. "Bianka ist 35 Jahre alt geworden und Tommy 34 Jahre", berichtet Schulze. "In der Regel können Bären bis zu 40 Jahre alt werden", so Schulze weiter.

Besucher können die Schwarzbären ab sofort im Tiergarten sehen. "Sie sind allerdings recht müde und fressen wenig, da sie sich um diese Zeit normalerweise bereits im Winterschlaf befinden", sagt Anne-Kathrin Schulze.