Stendal l „Help 2007“ ist ein vor acht Jahren in Magdeburg gegründeter Verein, der – wie der Name schon vermuten lässt – sich auf die Fahnen geschrieben hat, Menschen zu helfen. Er tut das auf unterschiedliche Art, so auch den Angeboten mit seinen Sozialkaufhäusern.

Kennenlerntage am 21. und 22. Dezember

Die gibt es unter anderem in Dessau, Schönebeck, Bernburg und seit gut einem Jahr auch in Stendal. Hier allerdings hat der Verein die Zusammenarbeit mit seinem bisherigen Partner zum 31. Oktober beendet und sich parallel dazu um einen neuen Standort für sein „Help“-Sozialkaufhaus bemüht. Der ist inzwischen nicht nur gefunden, sondern bereits nahezu komplett eingerichtet – in der Scharnhorststraße 76, am nördlichen Rand von Stadtsee, in einem ehemaligen Drogerie-Markt.

Am 7. Januar wird das „Help“-Sozialkaufhaus dort seine Türen öffnen, ist von Geschäftsführer Mike Höfer zu erfahren. Einen Blick hinein werfen kann jedoch jeder bereits am Montag und Dienstag der kommenden Woche. Am 21. und 22. Dezember startet das Sozialkaufhaus in der Scharnhorststraße eine Vorab-Verkaufsaktion, und wird diese nutzen, um sich den Stendalern in diesem Stadtteil vorzustellen.