Stendal l Der erste Unfall des gestrigen Tages war ein Wildunfall. Gegen 6.10 Uhr Uhr ereignete er sich auf der Straße zwischen Flessau und Natterheide.

Eine 50-jährige Opel-Fahrerin war auf der L 13, aus Richtung Flessau kommend, unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn querte. Die Fahrerin, die mit dem Schrecken davonkam, konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Am Opel entstand Sachschaden. Ob und wie das Reh den Crash überstand, bleibt offen. Das Tier wurde nicht gefunden.