Eine Edelstahl-Nachbildung des Stendaler Roland macht sich am Wochenende auf dem Weg zur Hannover Messe und wird dort am Sonntag aufgebaut. „Wenn Obama kommt, soll der Roland stehen“, sagt Mats Müller (li.) von der Stendaler Firma JS Lasertechnik. Der amerikanische Präsident Barack Obama wird die Messe am Sonntagabend eröffnen. JS Lasertechnik wird am Gemeinschaftsstand des Landes Sachsen-Anhalt vertreten sein. „Uns war wichtig, einen Hingucker zu haben, der schon von Weitem zu sehen ist“, sagt Müller. Konstrukteur Dennis Alisch baute einen Monat an dem 3-D-Model, das aus 600 Einzelteilen besteht, 200 Kilogramm wiegt und mit Schwert 3,80 Meter groß ist. „Es war Präzisionsarbeit erforderlich“, so Alisch. Bei geringsten Abweichungen hätten die Proportionen nicht mehr gestimmt. Foto: Bernd-Volker Brahms