Stendal l Das Schulungs- und Ausbildungszentrum der Stendaler Kreissparkasse in der Arneburger Straße verwandelte sich Montagvormittag in ein überdimensionales Spielzimmer. Rund 150 Mädchen und Jungen aus Kindertagesstätten, Grundschulen und Horten hatten dort ihren Spaß. „Besser kann die Woche nicht beginnen“, freute sich Gastgeber Jörg Achereiner über das „Leben in der Bude“.

Der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse hatten seinen Auftritt, bevor die Kinder Spielstationen wie Gabelstaplerfahren, Torschusswand und Glücksrad bevölkerten, an Maltischen ihrer Phantasie freien Lauf ließen oder die Zauberstücke von Clown Tommy bestaunten. Er übergab Spenden an 21 Kindertagesstätten, Grundschulen und Horte. 9700 Euro wurden an sie verteilt. Achereiner: „Wir möchten Wünsche erfüllen, Projekte unterstützen, einfach Freude bringen.“

Lieder und Zeichnungen

Am späten Nachmittag folgten noch 43 Sportvereine, deren Nachwuchsarbeit die Kreissparkasse Stendal mit insgesamt 19 300 Euro unterstützt. Summa summarum sind das 29 000 Euro

Bilder

„Etwa ein Viertel der Summe stammt aus dem Kalenderverkauf“, sagte Marketingverantwortlicher Christian Johannsen. 7000 Kalender für das Jahr 2016 hatte das Geldinstitut unters Volk gebracht und dafür Spenden gesammelt. „Seit zwei Jahren unterstützten wir damit und mit weiteren Mitteln Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Projekte für den Nachwuchs“, berichtete Johannsen.

Bei den Einrichtungen kam der warme Geldregen natürlich gut an. Über welche er herunterging, wollte die Kreissparkasse nicht sagen. Sie verwies auf den Datenschutz. Volksstimme fragte dennoch bei einigen Einrichtungen nach. Während die Knirpse sich mitunter mit Liedern und Zeichnungen bei Achereiner bedankten, wussten Pädagogen und Betreuer schon ganz genau, wozu sie die Spenden einsetzen.

Klettergerüst für Wichtelhausen

„Wir planen, ein Klettergerüst für unseren Spielplatz, um genau zu sein: ein Multifunktionsspielgerät“, erzählte Mandy Engelmann von der Kita „Wichtelhausen“ aus Klein Schwechten. 450 Euro erhielt die Kita. 850 Euro gingen an die Kita „Regenbogenland“ Schernikau. Sie sollen für Möbel verwendet werden. „In der Teddygruppe – das ist unsere Krippengruppe – hat unsere Schrankwand schon viele Jahre auf dem Buckel. Eine neue soll her“, sagte Simone Schmidt.

Die Mädchen und Jungen der „Villa Kunterbunt“ in Eich-stedt wollen hoch hinaus. Die Kita wünscht sich ein Baumhaus. „Wir haben viele Eichen auf unserer Fläche. Da passt so ein Baumhaus gut hin. Die 500 Euro von der Sparkasse sind ein guter Grundstock. Wir hoffen auf weitere Unterstützung. Da können wir im nächsten Jahr loslegen“, freute sich Kita-Leiterin Bettina Gude.