EIL

Corona-Regel

2G-Nachweis: Was die Stendaler Stadtverwaltung zum Bändchen-System sagt

Wer in Stendal Hose, Schuhe, Schmuck oder Parfüm kaufen möchte, braucht den 2G-Nachweis. Dafür muss das Impfzertifikat und Personalausweis vorgelegt werden. Mühselig finden das einige Passanten.

20.12.2021, 17:07
 Besucher bummelten am Sonntag (19. Dezember) durch Stendal.
Besucher bummelten am Sonntag (19. Dezember) durch Stendal. Foto: Leonie Dreier

Stendal - Geduldig stellen sich die Kunden im Modehaus Ramelow in Stendal am verkaufsoffenen Sonntag (19. Dezember) in die Schlange und warten. In der Zwischenzeit zücken sie entweder den gelben Impfpass oder das Smartphone. Der Personalausweis darf auch nicht fehlen. Denn seit Anfang Dezember gilt die Corona-Regel: Nur wer geimpft oder genesen ist, darf einkaufen (Geschäfte mit Waren des täglichen Bedarfs sind von dieser Regel ausgenommen). Eine innovative Idee könnte die Nachweispflicht bequemer machen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.