Stendal (ru) l Im Impfzentrum in Stendal können gegenwärtig täglich 46 statt bisher 36 Menschen täglich geimpft werden. Die Steigerung hängt mit dem Einsatz des Covid-19-Impfstoffes des Pharmakonzerns AstraZeneca zusammen. Mit der Aufstockung der Impftermine können jedoch nicht automatisch mehr über 80-Jährige im Impfzentrum Stendal immunisiert werden. Die Gruppe wird nicht mit dem Imstoff AstraZeneca, sondern dem von BionTech geimpft. Deshalb ändert es an den andauernden Versuchen, unter 116117 oder online einen Impftermin zu bekommen, nichts.

Wie die Kreisverwaltung weiter mitteilt, kann das Impfangebot mit AstraZeneca gemäß der bundesweit geltenden Coronavirus-Impfverordnung nach derzeitigem Stand an Personen der höchsten Priorisierungsgruppe, die zwischen 18 und 64 Jahre alt sind, verimpft werden. Dazu gehören zum Beispiel medizinisches Personal und Pflegekräfte. Sie können ab sofort für das Impfzentrum Stendal telefonisch über die 116 117 oder über die Online-Terminvergabe je einen Termin für die Erst- und Zweitimpfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff vereinbaren. Aktuell sind noch Termine frei und buchbar.

Zusätzlich ist nach wie vor täglich unter der Woche ein mobiles Team des Stendaler Impfzentrums im Einsatz, das in Pflegeheimen bei Bewohnern und Personal Zweitimpfungen vornimmt.