Ergebnisse vom Weihnachtsbaumwerfen

Weihnachtsbaumhochwerfen

Männer (bis 50 Jahre)

1. Matthias Hörning5,50 m

2. Simon Gerstner4,50 m

3. André Peterson4,30 m

Männer (bis 51-60 Jahre)

1. Torsten Aurich4,50 m

1. Peter Ludwig4,50 m

Männer (ab 61 Jahre)

1. Achim Ostermann4,70 m

2. Gerd Cedel3,70 m

3. Dietmar Rank3,10 m

Männl. Jgd. (16 bis 18 Jahre)

1. Lennart Wille5,30 m

2. Max Ludwig5,10 m

Männl. Jugend (bis 15 Jahre)

1. Ole Leider3,10 m

2. Robert Albrecht2,90 m

Frauen (bis 30 Jahre)

1.Elena Iliev2,30 m

Frauen (31 bis 50 Jahre)

1. Dagmar Ludwig2,70 m

2. Jennifer Rudloff2,50 m

Frauen (51 bis 60 Jahre)

1. Carola Schulz3,90 m

2. Evelin Huth3,70 m

3. Gabriele Herpel2,50 m

Frauen (ab 61 Jahre)

1. Ingrid Cedel2,30 m

Weibl. Jugend (16 bis 18 Jahre)

1. Katharina Albrecht3,70 m

2. Kimmy Mattis3,10 m

Weihnachtsbaumweitwerfen

Männer (bis 50 Jahre)

1. Matthias Hörning7,40 m

2. Raik Wille7,40 m

3. Alexander Albrecht7,10 m

Männer (bis 51-60 Jahre)

1. Peter Ludwig7,20 m

2. Thomas Schmalisch7,00 m

Männer (ab 61 Jahre)

1. Gerd Cedel7,00 m

2. Dietmar Rank5,50 m

Männl. Jgd. (16 bis 18 Jahre)

1. Lennart Wille8,10 m

2. Max Ludwig7,30 m

Männl. Jugend (bis 15 Jahre)

1. Ole Leider4,80 m

2. Robert Albrecht4,10 m

Frauen (bis 50 Jahre)

1. Jennifer Rudloff4,20 m

2. Dana Peters4,00 m

Frauen (51 bis 60 Jahre)

1. Evelin Huth5,60 m

2. Carola Schulz5,30 m

3. Heike Diesing4,50 m

Frauen (ab 61 Jahre)

1. Ingrid Cedel3,70 m

Weibl. Jugend (16 bis 18 Jahre)

1. Kimmy Mattis4,40 m

Weibl. Jugend (bis 15 Jahre)

1. Friederieke Grobler3,40 m

Sieger Säckchenzielwurf

Jungen

Bis 6 Jahre: Theo Schubert.

7 bis 9 Jahre: Nico Müller.

Ab 10 Jahre: Robert Albrecht und Ole Leider.

Mädchen

Bis 6 Jahre: Felia Volkmer.

7 bis 9 Jahre: Lotte Brandt.

Ab 10 Jahre: Friederieke Grobler.

Sieger Kerzenauspusten

Jungen

Bis 6 Jahre: Theo Schubert, Henri Pecker und Sebastian Purkert.

7 bis 9 Jahre: Nico Müller.

Ab 10 Jahre: Malte Lubitz

Bis 6 Jahre: Felia Volkmer.

7 bis 9 Jahre: Luisa Schlicht

Ab 10 Jahre: Friederieke Grobler.

Stendal l Längst hatte sich die Dunkelheit über das Stadion am Galgenberg gelegt, verglühten die letzten Stämme der ausgedienten Weihnachtsbäume, die dem Feuer übergeben worden waren, als Matthias Hörning und zahlreiche Besucher seinen Rekordwurf bejubelten. Auf 5,50 Meter lag die Latte, über die er den Weihnachtsbaum schleuderte. Damit gewann der 43-Jährige den Hochwurf-Wettbewerb. Sein fünfter Sieg bei der fünften Auflage des Weihnachtsbaumwerfens.

"Tolle Stimmung, tolles Wetter, tolle Leistungen", resümierte Peter Ludwig kurz und bündig. Vor allem freute sich der Präsident des Stendaler Leichtathletikvereins (SLV) über 150 Besucher, von denen viele zu Akteuren des Tages wurden.

Siegfried Wille war Initiator

Neben dem Hochwurf-Wettstreit stand schließlich auch das Weihnachtsbaumweitwerfen auf dem Programm. Auch da legte Hörning einen ganz starken Auftritt hin. Wie Raik Wille erreichte er 7,40 Meter, hatte aber mit 7,30 Meter den besseren zweiten Versuch. Wille, dessen zweitbester Wurf bei 7,00 Meter landete, nahm es locker. Das durfte er auch. Immerhin gewann sein Sohn Lennart bei der Jugend mit unerreichten 8,10 Meter die Weitenjagd und auch den Hochwurf mit 5,30 Meter.

Bilder

Der junge Basketballer stand allerdings auch ein wenig in der Pflicht, hatte doch sein Opa, Siegfried Wille, vor fünf Jahren das Weihnachtsbaumwerfen in Stendal initiiert. Als sportlichen Jahresauftakt, vor allem aber als locker-spaßige Veranstaltung.

Kinderspaß beim Pusten und Zielwerfen

So kamen auch die jüngsten Stadion-Besucher auf ihre Kosten - beim Säckchenzielwurf und beim Kerzenauspusten. Sie wurden dabei von Anke Szymanski und Gabi Eggestein betreut, die sich später der Ergebnisauswertung und dem Urkundenschreiben widmeten. "Solche Helfer sind ganz wichtig. Ohne sie ist so eine Veranstaltung nicht zu meistern", lobte Ludwig und nannte als weitere Beispiele Jörg Langkau und Burkhard Dürr.

Oldie bei den Aktiven war Gerd Cedel. "Ich wollte einfach Spaß haben und sportlich ins neue Jahr starten", sagte der 76-Jährige, der sich als Kraftsportler einen Namen gemacht hat. Spaß hatte auch Achim Ostermann, der eigentlich nur Tochter und Enkel ins Stadion begleiten und einen Glühwein trinken wollte. Der 68-Jährige überraschte seine Familie, aber vor allem sich selbst. 4,70 Meter hoch schleuderte er den Weihnachtsbaum.

Doch zurück zum Rekordwerfer: Matthias Hörning ist seit zwei Jahrzehnten Kraftsportler bei Lok Stendal, aber ebenso den Leichtathleten eng verbunden. "Ich habe mal Kugelstoßen gemacht und hier im Verein mit Peter Ludwig trainiert", erzählte er. Und für 2020 kündigte er zumindest indirekt einen neuen Rekordversuch an: "Ich habe jetzt fünfmal gewonnen, jedes Jahr mit einer größeren Weite ..."