Vier Drehtage lang waren Benjamin und Vater Thomas Kühnel aus Tangerhütte bei den Filmarbeiten für einen Zweiteiler rund um die Burda-Familiengeschichte von den 30er Jahren bis in die Neuzeit dabei. Mit verschiedenen Fahrzeugen vom Hanomag Kurier, Baujahr 1936 über ein Mercedes Taxi und ein Framo-Dreirad waren sie selbst, weitere Freunde historischer Fahrzeuge aus der Region, darunter Michael Trösken aus Stendal und Hans-Jürgen Schäfer aus Burgstall mit Fahrzeugen der 30er und 40er Jahre im Einsatz.

Hochrad im Fundus

Für Kühnels sind Filmarbeiten mit ihren historischen Schmuckstücken gar nicht so ungewöhnlich, sie fahren ihre Schätzchen oftmals selbst durchs Bild. Als Vorsitzender des Tangerhütter Vereins „Freunde historischer Fahrzeug- und Werkstatttechnik“ hat Thomas Kühnel einen gewaltigen Fundus an motorisierten und nicht motorisierten Schmuckstücken vom Hochrad bis zum Vorkriegsmotorrad. „Dieses Mal hatte ich sogar eine Sprechszene“, erzählt er stolz. Beim Aussteigen aus dem Taxi durfte er einer Dame kurz behilflich sein und sie nett verabschieden. Ob das allerdings im Film tatsächlich zu sehen sein wird, muss er erst abwarten.