Stendal (wo) l Der 1. Beigeordnete des Landrates, Sebastian Stoll (CDU), bleibt bei der Planung der dezentralen Großimpfaktionen der Ansprechpartner für die Einheits- und Verbandsgemeinden, teilt Landrat Patrick Puhlmann (SPD) auf Anfrage der Volksstimme mit. Diese Maßnahme solle Reibungsverluste verhindern und einen nahtlosen Übergang beim Wechsel an der Spitze des Impfzentrums garantieren.

Wegen des Verstoßes gegen die bundesweite Impfverordnung hatte Puhlmann seinem Stellvertreter in der vergangenen Woche die Zuständigkeit für die Einrichtung entzogen. Stoll hatte eigenmächtig die Impfung von 330 Bediensteten der Polizeiinspektion Stendal veranlasst, um das dezentrale Impfen zu testen.

Für die Leitung des Impfzentrums ist deshalb ab heute der Landrat zuständig. „Damit werden alle grundsätzlichen Entscheidungen nach Abstimmung in täglichen Runden im Impfzentrum von mir getroffen“, sagt Puhlmann. Die Arbeitsweise und die Planungen des Impfzentrums blieben aufrechterhalten und würden wie bisher an neue Lagen angepasst.