Eingebung mit offenen Tür bewahrt Opfer vor Schlimmerem

Stendal Das Amtsgericht hat am Montag einen Stendaler wegen sexueller Nötigung einer Verkäuferin zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Angeklagt war versuchte Vergewaltigung. Das Schöffengericht unter Vorsitz von Richterin Petra Ludwig sah es als erwiesen an, dass der mehrfach vorbestrafte und zur Tatzeit unter Bewährung stehende 22-Jährige am 19. Juli vorigen Jahres in einem Stendaler Geschäft eine 40-jährige Angestellte vietnamesischer Herkunft in "überfallartiger Vorgehensweise" sexuell genötigt hat. Laut Urteil hat er sie mit den Worten "ich mach dich tot, wenn du nicht mitmachst" geschubst, zu Boden gedrückt und dazu aufgefordert, Oralsex mit ihm zu machen.

Mehr lesen Sie in der morgigen Ausgabe der Volksstimmeoder im E-Paper.