Stendal l Es wird alles getan, damit trotz Sturms und Aufzugs wärmerer Luft die Eisbahn auf dem Winckelmann-Platz hält. Zum Finale der Saison soll es nämlich noch einmal so richtig heiß hergehen in der kleinen Eisarena inmitten der Hansestadt Stendal. Zwei Höhepunkte stehen noch an.

Nach der gelungenen Premiere richten die Volksstimme, Stendaler Stadtverwaltung und Eismeister René Nowak erneut einen Familienwettbewerb im Eisstockschießen aus. Die quasi zweite Runde des Eisbahn-Cups 2020 auf dem Winckelmannplatz startet am Sonnabend, 15. Februar, um 15 Uhr. Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist kostenlos.

Eisbahn-Rekord 45 Punkte

Den Sieger-Teams winken wie bei der Erstauflage lukrative Preise, sie werden zum Schlittschuhlaufvergnügen oder Badespaß in den Harz geschickt, oder sie können erlebnisreiche Stunden in der Hansestadt verbringen. Als Sponsorenpartner konnten die Schierker Feuerstein-Arena, wo beispielsweise noch bis zum 31. März Schlittschuhlaufen möglich ist, der Hasseröder Ferienpark mit dem Brockenbad und Indoor-Spielwelt in Wernigerode, das Sport- und Freizeitbad Altoa sowie der Tiergarten in Stendal gewonnen werden.

Eisbahn-Cup 2020

Stendal (ru) l Gelungene Premiere im Eisstockschießen um den Eisbahn-Cup 2020 in Stendal.Tolle Stimmung und tolle Preise.

  • Eisbahn-Cup 2020 im Eisstockschießen auf der Eisbahn in Stendal. Foto: Gerhard Draschowski

    Eisbahn-Cup 2020 im Eisstockschießen auf der Eisbahn in Stendal. Foto: Gerhard Draschowski

  • Mit Eifer sind die Jüngsten dabei. Foto: Gerhard Draschowski

    Mit Eifer sind die Jüngsten dabei. Foto: Gerhard Draschowski

  • Eismeister Novi gibt den Jüngsten Hilfestellung. Foto: Gerhard Draschowski

    Eismeister Novi gibt den Jüngsten Hilfestellung. Foto: Gerhard Draschowski

  • Zuschauer beim ersten Eisstockschießen in Stendal. Foto: Gerhard Draschowski

    Zuschauer beim ersten Eisstockschießen in Stendal. Foto: Gerhard Draschowski

  • Ein Teilnehmer vom Team der Zeitungsenten. Foto: Gerhard Draschowski

    Ein Teilnehmer vom Team der Zeitungsenten. Foto: Gerhard Draschowski

  • Ziel ist, den kleinen Puck mit dem Eisstock zu berühren. Foto: Gerhard Draschowski

    Ziel ist, den kleinen Puck mit dem Eisstock zu berühren. Foto: Gerhard Draschowski

  • Die Mitwirkenden, von links: Eismeister René Nowak, Florentine Gruppe und Matthias Neumann von der Stadtverwaltung, Regina Urbat von der Volksstimme und DJ Kotte. Foto: Gerhard Draschowski

    Die Mitwirkenden, von links: Eismeister René Nowak, Florentine Gruppe und Matthias Neumann v...

  • Sie haben den Familientag im Hasseröder Ferienpark in Wernigerode gewonnen: Nico und Jenny Schlitte mit ihren Kindern Domenik (hinten) und  Niclas. Foto: Gerhard Draschowski

    Sie haben den Familientag im Hasseröder Ferienpark in Wernigerode gewonnen: Nico und Jenny S...

  • Platz 2 für Die krassen Eistiger, die den Badespaß in der Altmark-Oase gewonnen haben. Foto: Gerhard Draschowski

    Platz 2 für Die krassen Eistiger, die den Badespaß in der Altmark-Oase gewonnen haben. ...

  • Lea hat die Zeitungsenten verstärkt und ein Eisvergnügen in der Schierker Feuerstein-Arena gewonnen. Foto: Gerhard Draschowski

    Lea hat die Zeitungsenten verstärkt und ein Eisvergnügen in der Schierker Feuerstein-Ar...

  • Das Team Novi I hat den Besuch des Stendaler Tiergartens gewonnen. Foto: Gerhard Draschowski

    Das Team Novi I hat den Besuch des Stendaler Tiergartens gewonnen. Foto: Gerhard Draschowski

  • Am 15. Februar findet der zweite Wettbewerb im Eisstockschießen statt. Beginn 15 Uhr. Foto: Gerhard Draschowski

    Am 15. Februar findet der zweite Wettbewerb im Eisstockschießen statt. Beginn 15 Uhr. Foto: ...

  • Sie präsentieren einen Softpuck, vielleicht gibt´s in Stendal bald Eishockey. Foto: Gerhard raschowski

    Sie präsentieren einen Softpuck, vielleicht gibt´s in Stendal bald Eishockey. Foto: Ger...

Der Modus im Wettbewerb ist vereinfacht, um den Spaß am Eisstockschießen in den Vordergrund zu rücken. Ein Familien-Team besteht aus vier Mitgliedern, jeder schießt der Reihe nach einen Stock aus etwa 15 Meter Entfernung auf ein gekennzeichnetes Feld. Ziel ist, den in der Mitte liegenden Puck zu treffen. Dafür gibt es zehn Punkte, liegt der Stock am Ende des Durchgangs im Feld, kommen zusätzlich fünf Zähler drauf. Im Gesamtergebnis kann ein Team 60 Punkte schaffen. Bei der Premiere hat Familie Schlitte 45 Zähler erreicht, diesen Eisbahn-Rekord gilt es morgen zu knacken.

Am Freitag, 14. Februar, steigt ab 18 Uhr auf der Eisbahn die große Abschlussdisko mit DJ Kotte, der auch beim Wettbewerb im Eisstockschießen wieder mit moderiert. An den beiden Wochenendtagen ist die Eisbahn nochmals normal jeweils ab 10 Uhr geöffnet, bevor sie dann abgebaut und die Eisbahn-Saison in Stendal abgeschlossen wird.